Corona-Impfung
Bald ist es so weit: Basler Altersheime und Impfzentrum starten mit Drittimpfungen

Für Personen ab 65 Jahren beginnen die Auffrischimpfungen gegen das Coronavirus im Impfzentrum des Kantons Basel-Stadt ab dem 15. November 2021, also unmittelbar nach der nationalen Impfwoche vom 8. bis 14. November 2021.

Nora Bader
Drucken
Teilen
Für über 65-Jährige beginnen die Auffrischimpfungen gegen das Coronavirus im Impfzentrum ab dem 15. November.

Für über 65-Jährige beginnen die Auffrischimpfungen gegen das Coronavirus im Impfzentrum ab dem 15. November.

Kenneth Nars

Mit Stand Donnerstag, 28. Oktober 2021, wurden im Kanton Basel-Stadt total 280'424 Impfungen verabreicht. 134'631 Personen sind komplett geimpft mit einer Erst- und Zweitimpfung. Und: Bald soll es losgehen mit den sogenannten Booster-Impfungen.

Das Schweizerische Heilmittelinstitut Swissmedic hat am 26. Oktober 2021 die Impfstoffe von Moderna und Pfizer/Biontech für die Auffrischimpfungen gegen das Coronavirus für besonders gefährdete Personen zugelassen. Ebenfalls am 26. Oktober 2021 hat die Eidgenössische Kommission für Impffragen (Ekif) eine Empfehlung ausgesprochen für Personen ab 65 Jahren, ganz besonders gilt die Empfehlung für Personen ab 75 Jahren. Die Auffrischimpfungen sollen gemäss Ekif frühestens sechs Monate nach der Zweitimpfung erfolgen.

Im Kanton Basel-Stadt laufen die Vorbereitungsarbeiten für die Auffrischimpfungen schon seit einiger Zeit, wie das Gesundheitsdepartement mitteilt. Die älteste Bevölkerungsgruppe solle weiterhin möglichst gut gegen einen schweren Verlauf der Covid-19-Erkrankung geschützt bleiben.

Mobile Equipen in Alters- und Pflegeheimen

Personen, die in einem Alters- und Pflegeheim im Kanton Basel-Stadt wohnen, werden gemäss Mitteilung des Gesundheitsdepartements ab dem 4. November 2021 via mobile Equipen vor Ort geimpft. Das Gesundheitsdepartement hat die Alters- und Pflegeheime bereits im Oktober in einem Schreiben vorinformiert. Der Ablauf erfolgt wie bei den Erst- und Zweitimpfungen.

Für Personen ab 65 Jahren beginnen die Auffrischimpfungen gegen das Coronavirus im Impfzentrum des Kantons Basel-Stadt ab dem 15. November 2021, also unmittelbar nach der nationalen Impfwoche vom 8. bis 14. November 2021. Die Anmeldung kann ab dem 4. November 2021 über die Website www.coronaimpfzentrumbasel.ch erfolgen. Bei der Terminvergabe ist mit kurzen Wartezeiten von wenigen Wochen zu rechnen.

Das Gesundheitsdepartement bitte die betreffende Personengruppe, diesen Anmeldetermin abzuwarten und sich noch nicht zu melden. Eine Auffrischimpfung ist im Moment noch nicht möglich.

In gewissen Arztpraxen und Apotheken sind Auffrischimpfungen mit Moderna bereits ab dem 8. November 2021 verfügbar – Interessierte sind gebeten, sich direkt bei ihrer Praxis oder Apotheke nach dem Angebot zu erkundigen.

Die Auffrischimpfungen erfolgen, wie die Erst- und Zweitimpfungen, im zentral gelegenen kantonalen Impfzentrum bei der Messe Basel sowie auch in Arztpraxen und Apotheken. Personen, die sich impfen lassen wollen, müssen ihre Krankenkassenkarte und einen amtlichen Ausweis zur Identifikation mitbringen. Sinnvoll ist auch, den Impfausweis mitzubringen. Die Impfung gegen das Coronavirus ist weiterhin freiwillig und kostenlos.

Die Auffrischimpfungen erfolgen, wie die Erst- und Zweitimpfungen, im zentral gelegenen kantonalen Impfzentrum bei der Messe Basel sowie auch in Arztpraxen und Apotheken. Personen, die sich impfen lassen wollen, müssen ihre Krankenkassenkarte und einen amtlichen Ausweis zur Identifikation mitbringen. Sinnvoll ist auch, den Impfausweis mitzubringen. Die Impfung gegen das Coronavirus ist freiwillig und kostenlos.

Wiederum persönliche Schreiben für Personen ab 75 Jahren

Zudem informiert das Gesundheitsdepartement in einem persönlichen Schreiben alle Personen, die im Kanton Basel-Stadt wohnen und über 75 Jahre alt sind, ab nächster Woche über die Auffrischimpfungen und die Anmeldung. Damit soll wiederum unterstützt werden, dass insbesondere Personen ohne Internetzugang ihren Impftermin komfortabel buchen können. Ein solches Schreiben hatte das Gesundheitsdepartement bereits im Januar und Februar 2021 für die Erst- und Zweitimpfungen verschickt.

Personen ab 65 Jahren erhalten via Gesundheitsdepartement Basel-Stadt eine SMS mit einer Anmeldemöglichkeit.

Walk-in-Termine für Personen ab zwölf Jahren

Auch im November 2021 gibt es wieder Zeitfenster für Walk-in-Impfungen. Dieses Angebot läuft grundsätzlich weiter wie bisher mit drei Walk-in-Zeitfenstern pro Woche, während der nationalen Impfwoche (8. bis 14. November 2021) werden täglich Walk-in-Zeitfenster angeboten. Das Angebot richtet sich an Personen ab zwölf Jahren und gilt ausschliesslich für Erstimpfungen. Schülerinnen und Schüler der Basler Mittel- und Berufsfachschulen können ebenfalls diese Möglichkeiten nutzen, um sich ohne Voranmeldung im Impfzentrum Basel-Stadt impfen zu lassen. Wer noch nicht 16 Jahre alt ist, braucht eine Einverständniserklärung der Eltern. Weitere Infos: https://www.coronaimpfzentrumbasel.ch/impfung-12-15-j

Walk-in-Termine im November bis und mit 14. November

  • Die Walk-in-Termine im November 2021 bis und mit 14.11.:
  • Mittwoch, 3.11.                    13 – 17 Uhr (Pfizer)
  • Donnerstag, 4.11.                9 – 13 Uhr (Moderna)
  • Freitag, 5.11.                       9 – 13 Uhr (Moderna)
  • Montag, 8.11                        14 – 18 Uhr (Moderna)
  • Dienstag, 9.11.                     14 – 18 Uhr (Pfizer)
  • Mittwoch, 10.11.                   13 – 20 Uhr (Pfizer)
  • Donnerstag, 11.11.               9 – 13 Uhr (Moderna)
  • Freitag, 12.11.                      9 – 13 Uhr (Moderna)
  • Samstag, 13.11.                   10 – 16 Uhr (Pfizer)
  • Sonntag, 14.11.                    10 – 16 Uhr (Moderna)
  • Die Walk-in-Zeitfenster für die zweite Novemberhälfte folgen demnächst.

Aktuelle Nachrichten