Europa League
Das Joggeli wird während dem Finalspiel zur Sicherheitszone

Am 18. Mai findet im St.Jakob-Stadion der Europa-League-Final statt. Die Kantonspolizei Basel-Stadt hat nun über Einzelheiten zu den sicherheitspolizeilichen Massnahmen rund ums Stadion und in der Stadt informiert.

Céline Feller
Drucken
Teilen
Basel war schon viermal Austragungsort des Finals im Europapokal der Pokalsieger, der heutigen Europa League (1969, 1975, 1979 und 1984). Zum ersten Mal findet aber solch ein Final im neuen Joggeli statt.

Basel war schon viermal Austragungsort des Finals im Europapokal der Pokalsieger, der heutigen Europa League (1969, 1975, 1979 und 1984). Zum ersten Mal findet aber solch ein Final im neuen Joggeli statt.

KEYSTONE

Unmittelbar um das Stadion wird ein umzäunter Sicherheitsperimeter eingerichtet. Dies macht die Sperrung verschiedener Strassenzüge und -teilstücke notwendig, was wiederum Verkehrsbehinderungen zur Folge hat. Wie die Kantonspolizei weiter schreibt, seien je nach Finalpaarung und aktueller Lage Änderungen der verkehrs- und sicherheitspolizeilichen Massnahmen jederzeit möglich. Beim Joggeli ist ab dem Abend vor dem Spiel, 17. Mai, zirka 22 Uhr, bis ein Tag nach dem Spiel, 19. Mai, zirka 6 Uhr, aufgrund der Sperrzone kein Durchgangsverkehr möglich. Dies gilt für alle Verkehrsteilnehmer, egal ob Motorfahrzeuge, Fahrräder, Fussgänger oder öffentlicher Verkehr.

Gesperrt sind im erwähnten Zeitraum auch die Zeughausstrasse ab Karl Barth-Platz bis St. Jakobs-Strasse, die St. Jakobs-Strasse ab Zeughausstrasse bis zur Birsbrücke, die Brüglingerstrasse ab Dreispitz, die Gellertstrasse ab St. Alban Ring und die Birsstrasse ab Stadionstrasse (jeweils in Fahrtrichtung St. Jakob), in Muttenz die St. Jakobs-Strasse ab Schanzweg in Richtung Birsbrücke, der Autobahnanschluss St. Jakob zur und von der H 18, der Autobahnanschluss St. Jakob zur und von der A 2.

Das 14er-Tram wird mit einem Bus ersetzt, allerdings mit geänderter Routenführung. Von der Sicherheitszone betroffen sind auch die Buslinien 36, 37 und 47, die dort nicht passieren können. Für den Spieltag ist geplant, dass die Fangruppierungen der beiden Finalisten von den beiden Fan-Treffpunkten am Barfi und am Claraplatz in getrennten Fanmärschen zum Stadion laufen. Die Kantonspolizei rät ausserdem, am Spieltag ab etwa 12 Uhr das Gebiet St. Jakob weiträumig zu umfahren.

Aktuelle Nachrichten