Crowdfunding

Das «Labyrinth» ist erneut gerettet

Die Buchhandlung Labyrinth am Nadelberg.

Es ist geschafft. Mit einem Hilferuf hatte sich die Geschäftsleitung der Buchhandlung Labyrinth am Basler Nadelberg an ihre Kundschaft gewandt. Aufgrund der finanziellen Situation könne die Buchhandlung so nicht weiterexistieren. Sie stand nicht zum ersten Mal vor dem Aus. Dieses Mal sollten 75'000 Franken über Spenden zusammenkommen.

Und tatsächlich: Das Ziel ist erreicht worden. Mehr als 400 Leute hätten die Buchhandlung mit grösseren und kleineren Geldbeträgen unterstützt, berichtet die «Basler Zeitung». Parallel dazu seien die Bestellungen sprunghaft angestiegen.

Das Labyrinth-Team habe deshalb beschlossen, weiterzumachen. Um dem immer weiter wachsenden Druck etwa des Online-Handels widerstehen zu können, müsse aber gleichzeitig der Betrieb optimiert werden.

Meistgesehen

Artboard 1