Referendum
Das Ozeanium kommt an die Urne

Merken
Drucken
Teilen
Computervisualisierung des Ozeanium Projektes des Zoo Basel.

Computervisualisierung des Ozeanium Projektes des Zoo Basel.

Architektur: Boltshauser Architekten / Visualisierungen: nightnurse images, Zürich

Die Basler Stimmberechtigten werden über den Bau des Ozeaniums an der Heuwaage abstimmen. Das Referendum gegen den Grossratsbeschluss ist mit 4649 Unterschriften zustande gekommen, wie die Staatskanzlei mitteilt. Nötig gewesen wären 2000. Das Nein-Komitee schrieb am Freitag, die hohe Anzahl der Unterschriften sei «ein deutliches Zeichen gegen das veraltete Konzept ‹Aquarium›».

Die Anlage soll rund 100 Millionen Franken kosten und dem Publikum dereinst anhand von Themenaquarien einen Einblick in die Welt der Ozeane geben und es für Umweltfragen sensibilisieren. Mit dem Bau will der Basler Zoo frühestens Ende 2020 beginnen. Die Gegner hatten mit der Forderung nach einem Umweltverträglichkeitsbericht eine zweite Auflage des Bebauungsplans erzwungen. Dieser ergab, dass das Ozeanium die Umweltschutzgesetzgebung vollumfänglich einhält.

Das Referendum ergriffen haben die Basler Grünen. Unterstützt werden sie durch die Fondation Franz Weber sowie verschiedene Tierschutz- und Umweltschutzorganisationen. Der Abstimmungstermin ist noch nicht bekannt. (sda)