Vernissage
Das siebte Blaggedde-Puzzle ist da

Am Freitag Abend lädt der Spielegge zur Vernissage anlässlich des Blaggedde-Puzzles ein. Fans und Freunde des Puzzles werden dort in gemütlicher Atmosphäre mit dem Künstler Guido Happle anstossen können.

Meret Knaack
Drucken
Teilen
Siebtes Blaggedde-Puzzle von Guido Happle

Siebtes Blaggedde-Puzzle von Guido Happle

Kenneth Nars

Es ist wieder soweit: das Blaggedde-Puzzle ist fertig und dazu stosst man im Spielegge mit dem Designer Guido Happle an. Er wurde vom Spielwarenladen Spielegge am Rümelinsplatz zum zweiten Mal für das Design angefragt. Dies nachdem bekannt wurde, dass er den Blaggedde-Design-Wettbewerb erneut gewonnen hat. Der Sieger wird vom Fasnachts-Comité erkoren. Den Bewertenden ist der Name des Künstlers bis zur Entscheidung unbekannt, was den zweiten Sieg in Serie von Happle als freudige Überraschung gestaltete.

Vier Sujets

Dieses Jahr gibt es ein Mehr an Aufwand. Das liegt daran, dass es nicht nur ein Blaggedde-Sujet, sonder gleich vier Sujets gibt. Doch dies stellte für Happle kein Problem dar. Für ihn war klar, dass alle vier auf das Puzzle sollten. Es hat ihm auch dieses Jahr grossen Spass gemacht, das Puzzle und die Blaggedden zu entwerfen: "Es ist toll, wenn man so viele positive Feedbacks zu einem Projekt bekommt und es den Leuten gefällt“, erzählt Happle.
Die 250 Schachteln werden von den zwei Spielegge-Männern Iwan Paulin und Hansruedi Berger und ihren Mitarbeitenden selbst zusammengefaltet. Danach werden sie nummeriert und vom Künstler handsigniert. "Das ist eigentlich der grosse Gag hinter der Idee", sagt Hansruedi Berger.
"Dank Guidos speditiver Arbeit kam es dieses Jahr überhaupt nicht zu Stresssituationen", sagt Iwan Paulin und freut sich auf zahlreiches Erscheinen an der Vernissage.

Freitag, 18 Uhr, Rümelinsplatz 7 im Spielegge.

Aktuelle Nachrichten