Stadtentwicklung

Das wird die neue Basler Kuppel: Ein schicker Event-Ort für 600 Personen

Jetzt ist klar, wie die neue Kuppel aussieht. Nach Jahrzehnten des Kopfzerbrechens gewinnen Vécsey Schmidt Architekten den neuen Wettbewerb mit ihrem Projekt «VOLUME 2».

Die Basler Kuppel wurde über die Jahrzehnte zu einer Leidensgeschichte. Nicht wegen dem, was dort an Events durchgeführt wurde. Sondern wegen des Neubaus, der sich mehrfach verzögerte. Ganze Projekte wurden über den Haufen geworfen.

Jetzt steht ein neues Projekt bereit, geschlagene 18 Jahre nach dem ersten Projektwettbewerb. Es heisst «VOLUME 2» und stammt von Vécsey Schmidt Architekten. Es bietet Platz für 600 Personen und umfasst auch die acht Bandproberäume, für deren Bau die Stiftung Kuppel Gelder des Kantons gesprochen erhielt. 

Zwei Jahre Bauzeit veranschlagt

Die Stiftung Kuppel beabsichtigt, Vécsey Schmidt Architekten unverzüglich mit der Planung und Realisierung des Projekts VOLUME 2 zu beauftragen, wie es an einer Medienkonferenz vom Montag hiess. Zurzeit wird mit einer Bauzeit von mindestens zwei Jahren gerechnet.

Für das gesamte Projekt Neue Kuppel Basel stehen laut den Verantwortlichen rund 7 Millionen Franken zur Verfügung. Davon finanziert der Kanton Basel-Stadt 1,7 Millionen in Form eines Investitionskostenbeitrags für die Bandproberäume. Für die restliche Finanzierung habe die Stiftung Kuppel verbindliche Zusagen von privaten Spenderinnen und Spendern erhalten.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1