Verkehr
Defekte Bremsen verursachen Megastau in Basel

Ein ausländischer Autotransporter war vom Zollamt Basel-Weil in Richtung Autobahn unterwegs, als Druckluft aus der Bremse entwich. Der Lastwagen war blockiert und bewegte sich nicht mehr. Dies führte zu einem grossen Rückstau.

Drucken
Teilen
Durch eine aufwendige Notreparatur auf der Autobahn konnte der defekte Autotransporter wieder fahrbar gemacht und anschliessend abgeschleppt werden. (Symbolbild)

Durch eine aufwendige Notreparatur auf der Autobahn konnte der defekte Autotransporter wieder fahrbar gemacht und anschliessend abgeschleppt werden. (Symbolbild)

Keystone

Am Donnerstag um 18.10 Uhr war ein ausländischer Autotransporter vom Zollamt Basel-Weil auf der Autobahn A2 in Richtung Schweiz unterwegs. Kurz nach dem Schwarzwaldtunnel kam es beim Zugfahrzeug zu einem technischen Defekt – der Lastwagen blieb auf dem rechten Fahrstreifen stehen. Dies teilte die Kantonspolizei Basel-Stadt mit.

Der Grund: Durch einen Riss in einer Membrane der Bremsanlage war die Druckluft entwichen. Aus diesem Grund war der Autotransporter blockiert und nicht mehr fahrbar. Innert kürzester Zeit bildete sich ein Rückstau auf der Autobahn A2 bis zum Zollamt Basel - Weil / Autobahn und in der Nordtangente der Autobahn A3 bis zum Zollamt Basel - St. Louis / Autobahn.

Durch eine aufwendige Notreparatur auf der Autobahn konnte der defekte Autotransporter wieder fahrbar gemacht und anschliessend abgeschleppt werden. Um 21.00 Uhr war die Pannenstelle geräumt und der grosse Rückstau gegen 21.30
Uhr aufgelöst

Aktuelle Nachrichten