Demo-Samstag in Basel
Kritikerinnen und Kritiker protestierten gegen Corona-Massnahmen ++ So beurteilt die Polizei den Nachmittag

In Basel versammeln sich heute Personen, die sich gegen die Corona-Massnahmen einsetzen. Die Demonstration ist bewilligt. Gleichzeitig hat das linke Kollektiv «Basel Nazifrei» zur Gegendemonstration aufgerufen.

Aimee Baumgartner
Drucken
Teilen

Die Demonstration in Basel startet.

Elodie Kolb

Die Kundgebung der Gegnerinnen und Gegner der Corona-Massnahmen beginnt um 14 Uhr in der Nähe des Bahnhofs SBB. Zu Beginn wurde die Ankündigung nur in einschlägigen Telegram-Chats geteilt. Unterdessen kursiert seit ein paar Tagen ein Flyer in den sozialen Netzwerken, auf dem der Demoaufruf sowie das Logo der «Freiheitstrychler» abgebildet ist. Gegen 14.45 Uhr soll die eigentliche Kundgebung durch die Stadt starten, wie vor Ort kommuniziert wurde. Organisator Mario della Giacoma rechnet für heute mit Tausend Teilnehmenden. Schätzungen zufolge wurde diese Zahl bereits erreicht. Er spricht im Gespräch mit der bz von einer friedlichen Kundgebung: «Wir sind eigentlich ein Verein von Hippies, Extreme gibt es nur wenige».

Rund 1000 Personen haben sich gegen 14 Uhr im De Wette Park versammelt.

Rund 1000 Personen haben sich gegen 14 Uhr im De Wette Park versammelt.

Bild: Elodie Kolb / bz

Anwesend ist auch der Basler Grossrat und Präsident der Jungen SVP David Trachsel. Auf den sozialen Netzwerken warb er in den vergangenen Tagen für die Kundgebung. «Die Massnahmen des Bundesrats verursachen mehr Schaden als Nutzen», sagt Trachsel am Samstagnachmittag gegenüber der bz.

Die Organisation «Mass-Voll» ist ebenfalls anwesend. An vorderster Front: Nicolas A. Rimoldi, führender Kopf der Bewegung.

Die Organisation «Mass-Voll» ist ebenfalls anwesend. An vorderster Front: Nicolas A. Rimoldi, führender Kopf der Bewegung.

Bild: Elodie Kolb / bz

Wie die Basler Polizei gegenüber der bz bestätigte, ist die Kundgebung der Massnahmenkritikerinnen und -kritiker bewilligt. Ähnliche Demos haben in den vergangenen Wochen in verschiedenen Schweizer Städten stattgefunden.

Gegendemo findet ebenfalls statt

Gleichzeitig ruft das linke Kollektiv «Basel Nazifrei» zur Gegendemonstration auf. Für diese Kundgebung ist bisher kein Bewilligungsgesuch eingegangen. Das Kollektiv will sich gegen die diffuse Massenbewegung aus Verschwörungstheoretikern und rechtsnationalistischen Kräften wehren. Die Besammlung zur Gegendemo fand ebenfalls um 14 Uhr statt.

Umzug startet

Gegen 14.30 Uhr sind die Trychler eingetroffen, sie werden von Polizeikräften begleitet. Die Menge reagierte mit Applaus und machten mit den Freiheitstrychlern Fotos.

Wenige Minuten später setzt sich der Umzug in Bewegung, die Trychler vorne weg, dahinter die Demonstranten von «Mass-voll».

Demonstration gegen die Covid-Massnahmen: David Trachsel, Präsident Junge SVP
38 Bilder
Demonstration gegen die Covid-Massnahmen.
Demonstration gegen die Covid-Massnahmen mit Freiheitstrychlern.
Demonstration gegen die Covid-Massnahmen .
Mario Della Giacomo, Organisator der Demo.
Demonstration gegen die Covid-Massnahmen.
Chrigi Rüegg, Ordner der Freiheitstrychler und Aktivist, der auf einer Demi in Bern mehrere Zähne verloren hat.
Demonstration gegen die Covid-Massnahmen.
Demonstration gegen die Covid-Massnahmen.
Betrunkener Demonstrationsteilnehmer ist kollabiert.
Demonstration gegen die Covid-Massnahmen.
Demonstration gegen die Covid-Massnahmen.
Demonstration gegen die Covid-Massnahmen.
Demonstration gegen die Covid-Massnahmen.
Demonstration gegen die Covid-Massnahmen mit Freiheitstrychlern.
Demonstration gegen die Covid-Massnahmen.
Demonstration gegen die Covid-Massnahmen.
Mario Della Giacomo, Organisator der Demo.
Nicolas A. Rimoldi, aka Messias von Luzern.
Demonstration gegen die Covid-Massnahmen.
Demonstration gegen die Covid-Massnahmen mit Freiheitstrychlern.
Demonstration gegen die Covid-Massnahmen mit Freiheitstrychlern.
Demonstration gegen die Covid-Massnahmen mit Freiheitstrychlern.
Die Polizei hat die Lage im Griff.
Demonstration gegen die Covid-Massnahmen.
Demonstration gegen die Covid-Massnahmen.
Die Polizei trennt Demonstranten und Gegendemonstranten.
Die Polizei trennt Demonstranten und Gegendemonstranten.
Die Polizei trennt Demonstranten und Gegendemonstranten.
Mario Della Giacomo, Organisator der Demo.
Der Umzug wird von Polizeikräften begleitet.
Die Trychler laufen voraus.
«Mass-voll» hat die Demo organisiert.
Die Demonstration bewegt sich auf der Elisabethstrasse in Richtung Bankverein.
Voraus laufen die «Freiheitstrychler»
Der Weg zum Barfi vom Bankverein ist auch abgesperrt.
Die Polizei trennt Demo und Gegendemo.
Die Polizei trennt Demo und Gegendemo.

Demonstration gegen die Covid-Massnahmen: David Trachsel, Präsident Junge SVP

Roland Schmid / BLZ

15 Uhr: Demonstranten und Gegendemonstranten haben sich auf den beiden Seiten der Wettsteinbrücke versammelt. Wie es weiter geht ist offenbar noch unklar, der Demonstrationszug hat angehalten.

Kurze Zeit später kann es wie geplant weiter gehen, die Gegendemo löst sich offenbar bereits wieder auf. Beim Theodorskirchplatz machen die Massnahmenkritiker eine Pause, danach geht es Richtung Messeplatz weiter. Es sind über 1000 Leute, die in Basel gegen die Coronamassnahmen demonstrieren. Kurz nach 16 Uhr treffen die Demonstranten auf der Rosenthalanlage ein, wo wohl auch der Abschluss der Kundgebung stattfinden wird.

Der Demonstrationszug von oben.

bz Leservideo

Das sagt die Polizei

Aus polizeilicher Sicht war es ein ruhiger Nachmittag. Laut Adrian Plachesi, Mediensprecher der Kapo Basel, gab es keine Sachbeschädigungen. Die Polizei geht von rund 2000 Menschen bei der bewilligten und 150 bei der Gegendemo aus. Die Gegendemo hat sich um 15.30 Uhr aufgelöst.

Aktuelle Nachrichten