Denkmalschutz

Denkmal sucht Besitzer: Elternhaus von Alain Claude Sulzer ist zu haben

Blick ins «Haus Sulzer».

Blick ins «Haus Sulzer».

Das Elternhaus des Schriftstellers Alain Claude Sulzer ist für 2 Millionen Franken zu haben.

Es ist ein Gebäude mit vielen Geschichten. Mitte der Fünfzigerjahre wurde es in Riehen vom damals wichtigen Basler Architekturbüro Rasser + Vadi erstellt. Ganz im Stil der amerikanischen Nachkriegsmoderne: Grosszügig, hell, leicht, mondän. Erbaut und genutzt wurde es von den Sulzers, der Familie des Schriftstellers Alain Claude Sulzer.

In den vergangenen Monaten kam eine weitere, in den Augen dieser Eigentümer unerfreuliche Geschichte hinzu: Kunsthistoriker und Architekturkenner nennen das Gebäude eine «Ikone», der Denkmalrat beantragt schliesslich eine Unterschutzstellung. Die Basler Regierung, die über den Antrag entscheiden muss, nimmt selbst einen Augenschein – und sagt: Nicht schutzwürdig, «relativ schlechte» Bausubstanz.

Das Haus soll denkmalgeschützt werden

Die öffentlichen und privaten Interessen an einer zeitgemässen Nutzung der Parzelle, also an einer möglichen Wohnüberbauung, überwögen. Daraufhin rekurrieren der Basler Heimatschutz und die Freiwillige Denkmalpflege. Und bekommen vom Appellationsgericht recht. Das «Haus Sulzer» soll einen Eintrag im basel-städtischen Denkmalverzeichnis bekommen.

Die Eigentümer scheinen sich mit dem Urteil abgefunden zu haben. Auf «homegate.ch» steht das 6,5-Zimmer-Haus nun zum Verkauf. Für 1,95 Millionen Franken. Die Verkäufer machen sich die Argumentation der Denkmalschützer zu eigen und bewerben das Haus mit folgenden Worten: «Das ausdrucksstarke Split-Level-Haus der bekannten Basler Architekten Rasser + Vadi ist eine einzigartige Rarität der Architektur-Moderne aus der Zeit von 1955.»

Atelieranbau steht nicht unter Schutz

Weiter heisst es, die klare Formensprache und das Spiel mit den verschiedensten Materialien machten das Haus zu einem der bedeutendsten Einfamilienhäuser der Nachkriegsmoderne in der Schweiz.

Der Eintrag ins Denkmalverzeichnis bringt für die künftigen Eigentümer Einschränkungen mit sich: Viel darf nicht verändert werden. Immerhin: Ein Atelieranbau ist vom Schutzumfang ausgenommen.

Verwandtes Thema:

Autor

Patrick Marcolli

Patrick Marcolli

Meistgesehen

Artboard 1