FCB
Der Barfi wäre auf eine Meisterparty vorbereitet

Die Stadt Basel, die Polizei sowie Restaurants rechnen fest mit dem Meistertitel des FCB – für eine spontane Feier wäre man gerüstet.

Merken
Drucken
Teilen
FCB

FCB

Juri Junkov
Die letzten FCB-Meistertitel in der Übersicht.

Die letzten FCB-Meistertitel in der Übersicht.

bz

Der FC Basel machte am Sonntag mit dem Sieg gegen den FC Sion einen weiteren Schritt Richtung Meisterschaft. 14 Punkte beträgt der Abstand auf die Young Boys, sogar deren 18 auf GC – mit einem ausgetragenen Spiel weniger wohlbemerkt. Das «Ob» hinterfragt seit längerem niemand mehr. Sei es in Basel, Zürich, Bern oder in Sion. Wann der FCB den 19. Meistertitel in der Vereinsgeschichte feiern darf, dies ist hingegen noch nicht geklärt. Läuft alles optimal, so können die Fans der Rotblauen bereits am 17. April ihre Helden auf dem Barfüsserplatz feiern.

Dass die FCB-Fans bereit sind für den Tag X, diese Diskussion ist überflüssig. Immerhin wäre es der siebte nationale Titel in Folge. Die spontane Basler Meisterfeier hat Tradition, der Fan weiss, was ihn erwartet. Wie sieht es aber für die Stadt Basel und die betroffenen Institutionen am Barfüsserplatz aus, wenn die Menschenschar mit Pyrofackeln und Fahnen Richtung Innenstadt strömen wird?

Meister in der 28. Runde?

Wann dürfen sich die FCB-Spieler auf dem Casino-Balkon von ihren Fans bei der spontanen Meisterparty feiern lassen? Läuft alles optimal, also verlieren die Direktkonkurrenten in der Tabelle alle ihre Spiele und der FCB siegt ausnahmslos, so wäre der Meistertitel in der 28. Runde der Super League (am 17. April auswärts gegen St. Gallen) bereits Tatsache. Dies wäre so früh wie noch nie in den letzten Jahren. Dies zeigt die Statistik in der Tabelle. Dass die Young Boys, die Grasshoppers und Sion da jedoch etwas dagegen haben und bis dahin noch den ein oder anderen Punkt einfahren, davon kann ausgegangen werden. (TMÜ)

Bei den betroffenen Parteien in der Stadt klingt es auf Nachfrage dann immer irgendwie gleich. Es wäre ja nicht die erste Meisterfeier in Basel und man wisse, was zu tun sei, sobald der Moment da ist, teilen die Basler Verkehrsbetriebe (BVB) mit. Bei Polizeisprecher Andreas Knuchel klingt es ähnlich: «Für uns ist diese Situation fast schon normal. Die Tabellensituation ist uns bekannt, die möglichen Daten der spontanen Meisterfeier sind fett markiert.» Jedoch kann Knuchel keine Auskunft über genaue Vorkehrungen der Polizei geben. Nur so viel: «Wir sind vorbereitet.»

Auch das «Papa Joe’s» trifft für den Fall der Fälle die nötigen Vorbereitungen für die jeweiligen Daten. Das Restaurant am Barfi nimmt in der heissen Phase der Schweizer Meisterschaft keine Reservationen mehr entgegen, sodass die Feier auf dem Casino-Balkon ohne Probleme über die Bühne geht und sich die Basler Spieler in Ruhe feiern lassen können. Dass an diesem Abend von den Fans auch das eine oder andere alkoholische Getränk mehr konsumiert werden wird, ist auch der Coop-Filiale am Barfüsserplatz bekannt. Man habe für eine spontane Meisterparty mehr gekühltes Bier in den Regalen und auf Lager.

Es sind also alle bereit für den 19. Meistertitel des FCB. Jetzt muss dieser nur noch auf dem Fussballplatz realisiert werden.