Eigentlich hätte es gestern soweit sein sollen. Auf dem neuen Areal des City Beach Basel, neben Acqua und Kuppel, steht seit Tagen alles bereit, was es für einen gemütlichen Abend am Stadtstrand braucht. Pool, Palmen, Musikanlage, Kühlschränke.

Wenn da nur nicht das Wetter wäre. Bei Temperaturen unter 18 Grad bleibt der Strand nämlich geschlossen.

So auch gestern Abend - dem Abend, an dem die Eröffnung der diesjährigen Saison geplant war. Und so liegt das neue City Beach-Areal auch am Freitagmorgen verlassen und verregnet da und wartet auf die Sonne.

Die Organisatoren hoffen, dass nächste Woche endlich Strandwetter herrscht. Allzu zuversichtlich dürften sie angesichts der aktuellen Wetterprognosen aber nicht sein. (nbo)