Wenn man nach dem 1:5 in Madrid in den Reihen der Basler Reisegruppe eine Person sucht, die sich halbwegs als Gewinner bezeichnen darf, dann Derlis Gonzalez (20). Seinen Treffer zum 1:4 kann sich der Paraguayer auf die Visitenkarte schreiben, es ist erst das dritte eines Schweizer Klubs im Bernabéu. Via Sportdirektor Georg Heitz, der als Übersetzer amtete, erzählte er von seinen Gefühlen: «Es war sehr speziell und schön für mich, in diesem Stadion gegen diese Spieler. Das Tor bleibt natürlich unvergesslich. Schade, haben wir sonst zu viele Fehler gemacht. Leider haben wir den Plan des Trainers nicht gut umgesetzt.» (wen)

Gonzalez schiesst das Ehrengoal für den FCB gegen Real Madrid