Hello-Grounding
Der FC Basel bleibt nicht am Boden: Eine Alternative für Hello ist gefunden

Die Fluggesellschaft Hello war Premium Partner des FC Basel und sollte am Mittwoch rund 150 Personen ans Europa-League-Spiel gegen Videoton nach Ungarn bringen. Nun übernimmt eine Maschine der "Hamburg Airways" den Auftrag.

Merken
Drucken
Teilen
Der FCB wird mit "Hamburg Arways" nach Ungarn fliegen.

Der FCB wird mit "Hamburg Arways" nach Ungarn fliegen.

Keystone

Mit dieser Gesellschaft sei der FCB schon bei früheren Gelegenheiten gereist, teilte der Club am Montagnachmittag mit. In der Mitteilung bedauert der FCB das Aus von Hello. Das Mitgefühl des Clubs gehöre in erster Linie allen Mitarbeitenden. Der FCB sei immer in der gleichen Hello-Maschine und mit der gleichen Crew an Auswärtsspiele im Ausland geflogen.