Basels Führung in der 19. Minute war ein Geschenk von Thuns Torhüter Christian leite. Ein Abstoss rutschte dem Schlussmann über den Rist und direkt in die Füsse von Marco Streller. Der Captain hatte keine Mühe, seinen zweiten Saisontreffer zu erzielen. Zum zweiten Torerfolg in der neuen Spielzeit kam auch der letztjährige Torschützenkönig Shkelzen Gashi. Er verwertete in der 27. Minute eine Flanke von Philipp Degen mit dem Kopf zum 0:2-Pausenresultat.

Erst nach dem Wechsel vermag Thun das Geschehen gegen den zuvor klar dominierenden und effizienten FCB ausgeglichen zu gestalten. Der nach der Pause eingewechselte Serbe Adrija Kaludjerovic verkürzte in der 49. Minute nach einem Freistoss von Andreas Wittwer zum 1:2 und ermöglichte den Thuner Steigerungslauf. Basel liess nach, verlor seine Linie und musste durch Berat Sadik in der 84. Minute nach einem herrlichen Schuss aus der Drehung den Ausgleich hinnehmen. Doch Basel, bei dem der Japaner Kakitani debütierte, vermochte das Rad nochmals zu drehen. Einen Freistoss des Ex-Thuners Luca Zuffi köpfelte der Internationale Fabian Schär in der 88. Minute zum 3:2-Siegestreffer ein. (SI)

Thun - Basel 2:3 (0:2)

9214 Zuschauer. - SR Bieri. - Tore: 19. Streller 0:1. 27. Gashi (Degen) 0:2. 49. Kaludjerovic (Wittwer) 1:2. 84. Sadik (Christian Schneuwly) 2:2. 88. Schär (Zuffi) 2:3.

Thun: Leite; Glarner, Reinmann, Schindelholz, Wittwer; Ferreira (76. Frontino), Hediger, Nicola Sutter (46. Kaludjerovic), Alexander Gonzalez (62. Cassio); Christian Schneuwly; Sadik.

Basel: Vaclik; Degen (87. Embolo), Schär, Suchy, Safari; Taulent Xhaka; Derlis Gonzalez, Elneny (78. Kakitani), Zuffi, Gashi (70. Diaz); Streller.

Bemerkungen: Thun ohne Faivre, Schirinzi, Sulmoni und Zino (alle verletzt) und Mangold (nicht im Aufgebot). 250. Pflichtspiel von Ferreira. Basel ohne Ivanov und Arlind Ajeti (beide verletzt), Samuel, Callà, Serey Die, Sauro, Sio und Hamoudi (alle nicht im Aufgebot). Debüt des Japaners Kakitani. 38. Alexander Gonzalez trifft ans Lattenkreuz. Verwarnungen: 59. Gashi (Foul). 74. Derlis Gonzalez (Foul). 85. Streller (Reklamieren). 87. Schindelholz (Foul). Nationalcoach Petkovic auf der Tribüne.

Rangliste: 1. Basel 3/9. 2. Zürich 3/9. 3. Thun 4/6. 4. Aarau 3/4. 5. Sion 3/4. 6. Young Boys 2/2. 7. St. Gallen 2/1. 8. Luzern 2/1. 9. Grasshoppers 2/0. 10. Vaduz 2/0.

Hier gehts zum Liveticker von Céline Feller:

Coverit Liveticker bz: FC Thun - FC Basel, 2.8.14