Anpassung
Der FCB ändert die Preise der Jahreskarten

Der FC Basel hat Jahreskartenbesitzer darauf hingewiesen, dass für die unterschiedlichen Kategorien ab dem 1. Januar 2017 neue Preise gelten.

Merken
Drucken
Teilen
Die Preise der Jahreskarten werden auf 2017 hin angepasst.

Die Preise der Jahreskarten werden auf 2017 hin angepasst.

bz

Bei Analysen, die sowohl intern und extern durchgeführt wurden, habe der FC Basel festgestellt, dass die Preisgestaltung der Jahreskarten nicht ausgewogen war. So sei der Unterschied des prozentualen Rabatts einer Jahreskarte gegenüber von Einzeleintritten bisher von Kategorie zu Kategorie unterschiedlich gewesen. Dies teilte der FC Basel am Freitag den Jahreskarteninhabern mit.

Die unterschiedlichen Rabattsätze will man daher auf das neue Kalenderjahr hin aufheben. In jedem Sektor soll für Jahreskarten dann ein Preisnachlass von 33,33 Prozent gelten. Ein Jahreskarteninhaber bekommt damit 18 Meisterschaftsspiele zum Preis von 12 Einzeleintritten.

In der Muttenzerkurve bedeutet das zum Beispiel, dass eine Jahreskarte im Kalenderjahr 2017 240 Franken anstatt von 275 Franken kosten wird.

Es gibt aber auch Sektoren, in welchen es durch die Änderungen zu einem Preisaufschlag kommt, wie zum Beispiel C3/C4. Hier wird eine Jahreskarte künftig 265 Franken mehr kosten als bisher, der neue Preis liegt bei 840 Franken.

Eine Übersicht der neuen Preise

Eine Übersicht der neuen Preise

Thierry Moosbrugger