Streaming
Der Gare du Nord lädt zum Online-Konzert und serviert den Apéro nach Hause

Konzerte und die neue Reihe «Ein Ensemble stellt sich vor» werden neu aus dem Basler Bahnhof für Neue Musik, dem Gare du Nord, gesendet.

Mathias Balzer
Drucken
Teilen
Der Gare du Nord beim Badischen Bahnhof

Der Gare du Nord beim Badischen Bahnhof

bz Basel

Der Gare du Nord im Badischen Bahnhof in Basel trotzt der Corona-Krise mit einem Online-Programm. Am Sonntag, 24. Januar, spielen das Ensemble Cordæola und Désirée Meiser das Programm «An die Nachgeborenen». Ausgehend vom gleichnamigen Text von Bertolt Brecht interpretiert das Ensemble Lieder von Kurt Weill, Hannes Eisler oder Jacques Brel. Der Stream ist ab 17.30 Uhr auf https://vimeo.com/502102149 zu sehen.

Am Donnerstag, 28. Januar, starten die Veranstalter die neue Reihe «Ein Ensemble stellt sich vor». Dabei stellen Musikensembles ihre Arbeit und Kostproben der aktuellen Programme über Zoom vor, jeweils moderiert. Den Beginn macht das Ensemble Mondrian. Speziell zum Event bietet das Restaurant Les Gareçons einen Heimlieferservice mit Apéros an. Anmeldung ist bis zum Vortag erwünscht, auf https://www.garedunord.ch/.