Cristiano Ronaldo, Lionel Messi und Andres Iniesta – vor Welt- und Europameisterschaften sind die Panini-Bildli kaum mehr wegzudenken. Millionenfach werden sie auf der ganzen Welt verkauft, getauscht und eingeklebt. Mit einer etwas kleineren Auflage machte das Sammelalbum «Der König» 2010 auf sich aufmerksam. Das Sportmuseum lancierte damals gemeinsam mit dem Eidgenössischen Schwingerverband und der Schwingerzeitung Schlussgang das erste Schwinger-Sammelalbum.

(Quelle:youtube.com/Sportmuseum Schweiz)

Das Sportmuseum lanciert ein Sammelheft für Schwinger

Auf 36 Seiten und in 176 Bildern lieferte das Album kurz und gründlich historische und technische Informationen und porträtierte die 80 aussichtsreichsten Kranzanwärter. Rund zwei Millionen Bildli wurden verkauft. Der Erlös kam den Schwingklubs und dem Schwingernachwuchs zugute.

Noch fehlt das Geld für den Druck

Zum diesjährigen Eidgenössischen in Burgdorf soll eine Neuauflage des Albums erscheinen. Das neue Heft soll auf 44 Seiten und mit rund 200 Bildern Geschichte und Aktualität des Schwingsports thematisieren und erneut die 80 aussichtsreichsten Kranzanwärter aus allen Teilverbänden porträtieren.

Noch fehlen allerdings die rund 30 000 Franken für den Druck. Auf der Schweizer Crowdfunding-Plattform wemakeit.ch läuft deshalb eine entsprechende Sammelaktion. Bis Mittwochmittag sind gut 8 000 Franken gesichert. 11 Tage bleiben, um das restliche Geld zusammen zu bekommen. Die Verantworlichen des Sportmuseums geben sich zuversichtlich: «Wir setzen nun zum Schlussspurt an und haben positive Signale von grossen Spendern erhalten – in zwei Wochen wissen wir, ob es reicht», sagt Claudio Miozzari vom Sportmuseum Schweiz.