Gastronomie

Der «Wilde Mann» macht nach rund einem Jahr schon wieder dicht

Vor rund einem Jahr öffnete das Restaurant zum Wilden Mann – nun macht er schon wieder dicht.

Vor rund einem Jahr öffnete das Restaurant zum Wilden Mann – nun macht er schon wieder dicht.

Vor rund einem Jahr öffnete das Restaurant zum Wilden Mann an der Oetlingerstrasse im Kleinbasel seine Türen – nun macht er schon wieder dicht.

«Wir verabschieden uns aus der Stadt und ziehen in den schönen Langen-Erlen-Wald in Basel», lassen die Betreiber auf ihrer Facebook-Seite und auf der Webseite verlauten. Per sofort schloss das Restaurant vor vier Tagen, geräumt muss die Lokalität bis Ende Oktober 2019 sein.

Zu schaffen machten den Betreibern vor allem die hohen Mietzinsen in der Stadt und die Doppelbelastung: Als Familie mit zwei Kindern sei es halt schwierig, zwei Restaurants gleichzeitig zu betreiben, sagt der Gastgeber Marco Mazzotti zur bz. Dass es bei einer Neueröffnung jeweils einige Jahre brauche, bis sich ein Lokal etabliert hätte und es sich finanziell lohnen würde, erschwere die Sache zusätzlich, so Mazzotti weiter.

Der Fokus der Mazzottis liegt nun ganz auf dem zweiten Restaurant: der «Schliessi» im Langen-Erlen-Wald direkt an der Wiese. Ab diesem Sommer sollen dort abgesehen vom normalen Betrieb auch spezielle Events wie beispielsweise Barbecues und kulturelle Angebote durchgeführt werden. Im Winter wären dann als Veranstaltungen zum Beispiel Fonduepläusche vorstellbar, sagt Mazzotti.

Meistgesehen

Artboard 1