Zoo Basel
Der Zolli-Eintritt wird zum Ferienbeginn teurer

Der Zoo Basel erhöht die Eintrittspreise ab dem 1. Juli 2016. Ausserdem kann man ab dann an der Kasse einen freiwilligen «Naturschutzfranken» entrichten.

Drucken
Teilen
Einzeltickets für Kinder und Erwachsene werden ab Juli zwei Franken teurer. (Archiv)

Einzeltickets für Kinder und Erwachsene werden ab Juli zwei Franken teurer. (Archiv)

Kenneth Nars

Die Preiserhöhung beläuft sich bei den Einzeleintritten für Kinder und Erwachsene jeweils auf zwei Franken. Erwachsene bezahlen ab 1. Juli 20 statt bisher 18 Franken. Für Kinder müssen künftig neun Franken berappt werden. Auch die Jahresabos für Einzelpersonen und Familien werden teurer: Sie kosten ab Anfang 2017 für einen Erwachsenen 90 statt 70 Franken und die Familienabos verteuern sich von 140 auf 160 Franken.

Der Zoo begründet die Preiserhöhung mit den neuen Anlagen und Zusatzangeboten, die seit der letzten Preisanpassungen im Jahr 2009 entstanden sind. Unter anderem wurde das Zolli-Restaurant renoviert und umgebaut.

Ebenfalls ab 1. Juli kann an der Kasse beim Ticketkauf ein freiwilliger «Naturschutzfranken» entrichtet werden. Das Geld soll an verschiedene Projekte zur Erhaltung von natürlichen Lebensräumen von Tieren und Pflanzen fliessen.

Aktuelle Nachrichten