Region Basel
Die Arbeitslosenquote bleibt in den beiden Basel stabil

Wie im landesweiten Durchschnitt ist die Arbeitslosigkeit in den beiden Basel im Juli stabil geblieben. In Basel verharrte die Arbeitslosenquote bei 3,3 Prozent, in Baselland bei 2,6 Prozent.

Merken
Drucken
Teilen
Der Kanton Baselland verzeichnete Ende Juli 3812 Arbeitslose. In Basel-Stadt waren Ende Juli 4546 stellensuchende Personen gemeldet. (Symbolbild)

Der Kanton Baselland verzeichnete Ende Juli 3812 Arbeitslose. In Basel-Stadt waren Ende Juli 4546 stellensuchende Personen gemeldet. (Symbolbild)

Keystone

Im Stadtkanton erhöhte sich die Zahl der arbeitslosen Personen um 0,6 Prozent. 3107 Arbeitslose waren Ende Juli im Kanton Basel-Stadt registriert, wie das Departement für Wirtschaft, Soziales und Umwelt am Freitag mitteilte. Davon gehörten 381 zur Kategorie der 15- bis 24-Jährigen - 63 Personen mehr als im Juni. Die Jugendarbeitslosenquote stieg somit von 3,3 Prozent im Vormonat auf 4,0 Prozent im Juli.

In Basel waren Ende Juli 4546 stellensuchende Personen gemeldet. Das sind 36 weniger als im Vormonat. Die Zahl der gemeldeten offenen Stellen stieg um 21 auf 151.

Der Kanton Baselland verzeichnete Ende Juli 3812 Arbeitslose. Das bedeutet einen Rückgang gegenüber dem Vormonat um 32 Personen. 5068 Personen waren zudem als Stellensuchende registriert.

In der gesamten Schweiz waren Ende Juli 127'054 Personen bei den Regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) als arbeitslos gemeldet. Die Arbeitslosenquote blieb bei 2,9 Prozent stabil.