Medien

Die Baselworld kämpft um die Gunst von Journalisten und Influencern

Social-Media-Star und Buchautorin Giorgia Mondani sagt: «Für mich ist die Baselworld weiterhin ein Must».

Social-Media-Star und Buchautorin Giorgia Mondani sagt: «Für mich ist die Baselworld weiterhin ein Must».

Die Baselworld rechnet mit ähnlichem Interesse wie in den vergangenen Jahren – bis dato hat die Messe aber weniger Anmeldungen.

In diesen Stunden reisen sie wieder an, zu Hunderten, von überall her: Die Baselworld zieht nicht nur Uhrenkäufer, Sammler, Händler und Kuratoren an, sondern auch Journalisten, Blogger und Influencer, die über die Tage des Luxus berichten. Die Uhren- und Schmuckmesse scheint in ihrem zweiten Krisenjahr besonders Wert darauf zu legen, ihre «guten und intensiven Partnerschaften» mit «einigen der weltweit wichtigsten Uhrenjournalisten, -bloggern und -influencern» zur Schau zu stellen. In einem Communiqué wird betont, dass sie alle helfen wollten, den «neuen optimistischen Spirit» in die Welt hinauszutragen.

Entsprechend wird den Journalisten in diesem Jahr einiges mehr geboten: Im neuen Pressecenter auf der Central Plaza der Halle 1.0 sei die Einrichtung viel komfortabler, zum Beispiel mit Trennwänden zwischen den Arbeitsplätzen, sagt Baselworld-Sprecherin Berit Sliwinski. «Neben weiteren Annehmlichkeiten ist die kostenfreie Versorgung mit Essen und Getränken verbessert worden.» Dies mit dem Ziel, die Baselworld für Journalisten «attraktiver zu machen».

Einige davon seien zudem Teil eines VIP-Programms, wobei die Hotelübernachtung übernommen würde und es ein exklusives Frühstück gebe zum Start der Messe. «Von bezahlten Partnerschaften kann man dabei aber nicht sprechen», so Sliwinski.

«Ein paar aufregende Tage»

Unter den Journalisten, die besonders verwöhnt werden, dürften allerdings auch einige Influencer sein – Social-Media-Stars mit unzähligen Followern auf Instagram, Twitter oder Facebook. Sie geniessen seit wenigen Jahren einen besonderen Status in der Vermarktung eines Produkts oder eines Events: Der richtige Post oder Hashtag in den Sozialen Medien kann den Bekanntheitsgrad und den Goodwill in der Öffentlichkeit um ein Vielfaches steigern.

Zu den grössten Uhren-Influencern gehört Giorgia Mondani. Der Social-Media-Star mit 166'000 Followern auf Instagram, der schon diverse Bücher zu Uhrenmarken wie etwa Rolex verfasst hat, reist am Donnerstagmorgen an. Und das tut die Italienerin bereits seit Jahren. Obschon die Baselworld weniger Aussteller zählt, war es für sie keine Frage, ob sie teilnimmt oder nicht: «Für mich ist die Messe ein Must, weil man hier Neuheiten erstmals zu Gesicht bekommt. Es ist die grösste Veranstaltung des Jahres, wir brauchen sie weiterhin,» sagt sie zur bz. Dass die Zahl von Händlern und Einkäufern drastisch gesunken sei, verwundere sie derweil nicht: «Was die Baselworld kostet, ist einfach verrückt.»

Auch Mitarbeiter von Hodinkee, einem weltbekannten Blog über Uhren, reisen wieder «zu Dutzenden» an, wie auf der Website von Hodinkee zu lesen ist: «Trotz der vielen Veränderungen sieht es danach aus, dass es wieder ein paar unglaublich aufregende Tage werden.»

Kontakte aktiv angeschrieben

Allerdings stellt Mondani fest: «Da wird es schon einige Influencer und Blogger geben, die nicht mehr teilnehmen, wie ich gehört habe.» Und die Kommunikationsmanagerin eines Uhren-Labels, die namentlich nicht genannt werden möchte, gibt an, dass sie in diesem Jahr weniger Anmeldungen für ihren Stand verzeichne, «obschon wir sämtliche Kontakte aktiv angeschrieben haben».

Entsprechend hat man im Pressecenter der Baselworld bis heute Mittwoch deutlich weniger Akkreditierungen registriert als in den Jahren zuvor, so die Schätzung eines Insiders. Die Pressestelle der Messe relativiert umgehend: Man könne noch keine konkreten Angaben zu den Teilnehmerzahlen machen. «Erfahrungsgemäss werden jeweils kurz vor der Messe noch einige Akkreditierungen vorgenommen. Wir erwarten ein ähnliches Interesse wie in den Jahren zuvor», sagt Berit Sliwinski.

Autorin

Rahel Koerfgen

Rahel  Koerfgen

Meistgesehen

Artboard 1