Basel
Die Basler Polizei erwischt 137 Temposünder

Bei zwei Radarkontrollen in Basel hat die Polizei am Montag 1831 Fahrzeuge gemessen. Von diesen waren 137 zu schnell. Der Schnellste wurde bei erlaubten 50 mit 80 km/h erwischt und musste den Fahrausweis an Ort und Stelle abgegeben.

Drucken
Teilen
Die Polizei kontrollierte 1831 Fahrzeuge, davon waren 137 zu schnell unterwegs. (Symbolbild)

Die Polizei kontrollierte 1831 Fahrzeuge, davon waren 137 zu schnell unterwegs. (Symbolbild)

Keystone

Bei der ersten Kontrolle an der St. Alban-Anlage waren 25 von 552 gemessenen Fahrzeugen zu schnell, wie das Basler Justiz- und Sicherheitsdepartement am Dienstag mitteilte. Bei der zweiten Kontrolle an der Grosspeterstrasse blitzte der Radar bei 112 von 1279 erfassten Fahrzeugen.

Angehalten wurde auch ein Lieferwagenlenker, dem der Fahrausweis bereits vor zwei Jahren abgenommen worden war. Der Mann hatte zudem 0,83 Promille intus. Ein weiterer Autofahrer entzog sich durch Flucht der Kontrolle. Erwischt wurden auch vier Frauen, die ohne Sicherheitsgurt unterwegs waren. Die eine von ihnen hatte gar ein Baby auf dem Schoss.

Aktuelle Nachrichten