Uniformen

Die Basler Polizei im blauen Alleingang

Die Baselstädtischen Polizisten bleiben vorerst bei ihrer Version der Uniform.

Die Baselstädtischen Polizisten bleiben vorerst bei ihrer Version der Uniform.

Seit Anfang Juli werden in verschiedenen Schweizer Kantonen neue, einheitliche Polizeiuniformen auf ihre Praxistauglichkeit geprüft. Die Kantonspolizei Basel-Stadt macht dabei nicht mit.

Blau ist nicht gleich blau: Auch wenn Polizisten in der ganzen Schweiz auch für Laien als solche erkennbar sind, unterscheiden sich die Uniformen in Farbton, Schnitt und Stoff erheblich voneinander. Das soll sich jetzt ändern. In diversen Schweizer Kantonen werden seit Anfang Juli neue Polizeiuniformen auf ihre Praxistauglichkeit geprüft. Im neuen «Uniformkonkordat» dabei ist das ganze Ostschweizer Polizeikonkordat, die SBB-Transportpolizei, alle Zürcher Korps und fast alle Kantonspolizeien der Nordwestschweiz.

«Fast alle», weil Basel-Stadt – im Gegensatz etwa zu Baselland – nicht an den Testläufen teilnehmen wird. Auf Anfrage sagt Mediensprecher Toprak Yerguz: «Die Kantonspolizei Basel-Stadt kam 2016 nach sorgfältiger Evaluation zum Schluss, an diesem Versuch vorerst nicht teilzunehmen».

Welche Überlegungen genau zum Entscheid geführt haben, darüber will die Kantonspolizei keine Auskunft geben: Man habe schlicht keinen Bedarf erkennen können. Auch ohne übergeordnetes Konzept unterliegen die Polizeiuniformen laufenden Veränderungen und Anpassungen. Die letzten grösseren Beschaffungen liegen ebenfalls erst vier Jahre zurück: 2013 erhielten die Basler Polizisten neue Einsatzhosen, -jacken und Parkas.

Spätere Teilnahme möglich

Dennoch ist man jetzt daran, für die Basel-Städter Kantonspolizei eine neue «Beschaffungsstrategie Bekleidung und Textilien» zu erarbeiten. Diese Strategie wird sich allerdings nicht nur auf die klassischen Polizeiuniformen beziehen, sondern auf das gesamte Justiz- und Sicherheitsdepartement.

«Es sind mit anderen Worten die möglichen Synergien innerhalb des Departements oder des Kantons sowie jene innerhalb einer bestimmten Disziplin, hier der Polizei, über die Kantone hinaus miteinander abzuwägen», erklärt Toprak Yerguz. Die Frage nach einer korpsübergreifenden Zusammenarbeit sei deshalb noch nicht vom Tisch. Aber erst wenn intern geklärt ist, nach welchem Konzept in Zukunft die Basler Uniformen besorgt werden sollen, könne diese nochmals geprüft werden.

Auch eine Kooperation mit denjenigen Kantonen, die ihre neuen Uniformen aktuell testen, hält die Kantonspolizei Basel-Stadt für möglich. Seitens der Kantonspolizei Zürich, die das neue Uniformkonzept der verschiedenen Kantone koordiniert, ist ein späteres Dazustossen von Basel-Stadt denkbar: «Entsprechende Gesuche würden selbstverständlich geprüft», sagt Mediensprecher Werner Schaub. (dec)

Meistgesehen

Artboard 1