Basel

Die Besitzer des Rosental-Areals sind in Geldnöten

Rosental-Areal

Rosental-Areal

Die britische Fordgate-Gruppe besitzt seit 2007 Rosental-Areals. Recherchen des „Sonntags» zeigen nun: Fordgate steht wirtschaftlich schlecht da. Zwei der fünf Tochtergesellschaften stehen in Liquidation, die anderen drei sind verschuldet.

Die britische Fordgate-Gruppe besitzt seit 2007 einen grossen Teil Rosental-Areals im abgeschlossenen Geviert zwischen dem Badischen Bahnhof und der Messe Schweiz. Damals versteigerte der Syngenta-Konzern rund zwei Drittel des Areals, das er selbst nicht nutzte, in einem internationalen Verfahren an den Meistbietenden. Fordgate, die 270 Millionen bot, erhielt den Zuschalg. Seither herrscht Funkstille.

Recherchen des «Sonntags» zeigen nun: Fordgate steht wirtschaftlich schlecht da. Zwei der fünf Tochtergesellschaften stehen in Liquidation, die anderen drei sind verschuldet. Vergangene Woche kam aus, dass die Universität von Fordgate vier Liegenschaften übernimmt, sie abreisst und einen dritten universitären Campus an der Mattenstrasse baut. (rsn)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1