Trotz Corona

«Die Designer brauchen die Messe» – Am Wochenende findet die Blickfang in Basel statt

Blickfang aus der letzten Ausstellung.

Blickfang aus der letzten Ausstellung.

Die alljährliche Blickfang-Designermesse findet – um Corona zu trotzen – statt. Einschränkungen soll es keine geben.

Mode wird in Basel grossgeschrieben. Seit 29 Jahren findet die Blickfang-Designermesse bereits statt. Und auch in diesem Jahr wird es keine Ausnahme geben, dieses Wochenende wird die Messe durchgeführt. Während die Coronafälle steigen, versprechen die Macher der Blickfang-Messe eine sichere Veranstaltung, bei der alle Massnahmen eingehalten werden.

«Man muss sich die Messe so vorstellen, als wäre es ein grosses Kaufhaus, aber sicherer, weil die Sicherheit auf Veranstaltungen noch anders gewertet wird», sagt Carmen Fischer, zuständig für die Kommunikation der Designmesse.

Angst vor den steigenden Coronafallzahlen hätten die Betreiber nicht, erst kürzlich habe die Messe bereits in Wien stattgefunden, erklärt Fischer. «Es lief sehr gut und alles hat so funktioniert, wie es sollte. Vom Aufbau bis zum Abbau war alles sehr vorbildlich.» Es sei eine Blickfang-Veranstaltung gewesen, wie man sie kenne. Und genauso solle es auch in Basel vonstatten gehen.

Viel habe Corona nicht verändert, lediglich die Sicherheitsmassnahmen seien neu

«Wir machen aber alles ansehnlich, sodass es zur Designermesse passt.» Heisst: Es werden Pampasgrässer in kleinen Abständen voneinander stehen und so den Abstand zwischen den Gästen gewährleisten. Ausserdem herrsche wie überall in Basel die Maskenpflicht, Tickets können nur online erworben werden und das Tracking der Besucher soll nachvollziehbar sein.

Alles Massnahmen, die wichtig seien, aber keine allzu grosse Einschränkung bedeuten, findet die Pressesprecherin. «Wir können versprechen, dass man mit grosser Sicherheit gutes Design entdecken kann», sagt Fischer. Die Veranstaltung abzusagen, sei nicht infrage gekommen: «Die Designer brauchen die Messe.»

Genauso wie in den Vorjahren, werden auch dieses Jahr verschiedene Designer aus Basel, aus der restlichen Schweiz, aber auch aus anderen Ländern vertreten sein. Der Vorverkauf sei bereits gut gestartet und Fischer rechnet «wie immer mit einer guten Messe». 

Meistgesehen

Artboard 1