Verkehr

Die Elsässerstrasse wird für umfangreiche Bauarbeiten gesperrt

Blick vom Voltaplatz in die Elsässerstrasse.

Blick vom Voltaplatz in die Elsässerstrasse.

In drei Etappen werden diverse Strassen im Grossbasler Norden saniert und umgestaltet. Die Regierung will mit den Massnahmen die Verkehrsführung erleichtern. Bis es soweit ist, wird diese aber eingeschränkt. Die Elsässerstrasse muss fast ein Jahr lang teilweise gesperrt werden.

Seit Oktober 2012 werden im Norden Basels verschiedene Strassen saniert und umgebaut. Die erste Etappe ist nun beendet und die Arbeiten treten in die zweite Phase ein: Bisher wurde erst an der Elsässerstrasse Sanierungsarbeiten durchgeführt, ab dem Frühling 2013 beginnen nun auch Bauarbeiten an der Schlachthofstrasse, der Kohlenstrasse und der Hüningerstrasse. In einem Zeitraum von rund anderthalb Jahren wird die Kanalisation der Elsässerstrasse im Abschnitt Lichtstrasse bis zur Landesgrenze erneuert. Auch wird der Osten der Hüningerstrasse in Richtung Novartis Campus rückgebaut und an der Hüninger-, Kohlen- und Schlachthofstrasse werden beidseitig Velowege eingerichtet. Das Bau- und Verkehrsdepartement will mit diesen Massnahmen für eine bessere Verkehrsführung sorgen und für Fussgänger, Velofahrer, Tramgäste und Autofahrer die Mobilität erleichtern. 

Aufgrund der Bauarbeiten wird es zu Verkehrseinschränkungen kommen. Während der Arbeiten an der Kanalisation von März bis voraussichtlich Dezember 2013 ist die Elsässerstrasse in Fahrtrichtung Zoll im Abschnitt Lichtstrasse bis Hüningerstrasse nicht befahrbar. Der motorisierte Verkehr wird deshalb via Voltastrasse - Lothringerplatz - Hüningerstrasse umgeleitet. Der Tramverkehr verläuft aber normal.

Die dritte Bauetappe wird voraussichtlich im Sommer 2014 beginnen und im Sommer 2015 abgeschlossen sein. In dieser Phase werden neue Tramgeleise verlegt, der Strassenbelag wird erneuert und bei den Kreuzungen wird die Verkehrsführung verbessert.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1