Die Welle, sie bietet alles. Seit Tagen. Den grandiosen Ritt, im brechenden Wellenkamm untergehen, ausgespuckt am Strand liegen. Ozonbelastung, war das gestern? Jetzt erstmal das klare Morgenlicht auf der Brücke. Mal sehen, was die Hitze heute bringt.

11.47 Uhr Schweizer AG, Baslerstrasse 49, Riehen. Interne Post austauschen. Zwischen meinen Unterarmen und dem Stehtisch bildet sich ein See, Schweiss. Davor elf Kilo Kaffee hoch in den Wenkenpark geliefert. Runtergestochen, da war sie, diese Wand aus Wärme. Eingetaucht. Versuche unbeholfen den Schweiss von der Ablage zu wischen. Die Schleusen sind offen. Werde heute sechs Liter trinken, ohne einmal zu pinkeln.

14.07 Uhr Jet Aviation, Flughafenstrasse. Ein Paket am Bahnhof SBB Perron 15 vom Zugführer um 13.47 Uhr entgegengenommen. Zwischenhalt Brunnen Spalenvorstadt. Lasse mich in voller Montur mit Helm ins Wasser gleiten. Kopf unter. Wieder aufs Velo, nach fünf Minuten trocken, auf der Flughafenstrasse in Höchstform. Die Schiebetür öffnet. «Ist es nicht zu heiss draussen zum Velo fahren?» Die Klimaanlage surrt.


17.59 Uhr Hebamme Yvonne Engler, Rottmannsbodenstrasse 123, Binningen. Schraube mich den Berg hoch. Irgendwie nur noch Körper. Die Blutprobe superschnell fürs Labor eingesackt. «Sie sind nicht zu beneiden bei diesen Temperaturen. Trinken sie genug!» Reicht mir ein Glas Wasser. Die Anteilnahme berührt. Schwinge mich um die Ecke. Weiss nicht mehr genau wo ich bin. Schwindel.

18.04 Uhr Migros Paradies, Spitzwaldstrasse 215, Allschwil. Rechts mit dem Velo direkt zur Patisserietheke. «Was soll ich nehmen?» Das Hirn ist weg. «Wir haben feine Wähe.» Die Rettung, drücke vor Ort eine halbe Apfelwähe rein. Hatte vergessen zu essen.

Zu Hause lasse ich mir eine Wanne kaltes, sehr kaltes Wasser einlaufen. Langsam sich der Abkühlung nähern. Jedes Nackenhaar stellt sich einzeln auf, Schüttelfrost. Dann die Erlösung. Was war da noch am Nachmittag in der Hitze?

ride on A#115

Wo bin ich? Machen Sie mit beim obigen Bilderrätsel von Velokurier Armin Biehler und gewinnen Sie ein Exemplar seines Buchs «A#115». 

Schreiben Sie eine E-Mail an mailadmin@biehler-film.org mit dem Lösungswort, Ihrem Namen und der Post-Adresse. Einsendeschluss: Samstag,
11. August 2018, der Gewinner wird persönlich benachrichtigt.

Über den Wettbewerb wird keine Korrespondenz geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Daten aller Teilnehmer werden vertraulich behandelt.