Pause, eine Provokation in dieser Endzeit des Jahres. Sie werden es spüren, es zieht an, am Arbeitsplatz wie privat. Ich merke es im Verkehr. Alle sind mit allem gleichzeitig beschäftigt, da steigt die Unfallgefahr. Deshalb mach mal Pause.

10.23 Uhr Spalengraben. Botanischer Garten. Hier locken nicht nur die besten öffentlichen WC der Stadt, im Winter gut beheizt. Unvergessen, wie ich mit einem Kurierkumpel in der Nachmittagssonne sitze, eine Eidechse beobachtend. Schschuppp, ein Falke im Sturzflug, weg war die Echse. Keine zwei Meter neben uns.

12.03 Uhr Münsterplatz 8. Allgemeine Lesegesellschaft. Das alte Parkett knarrt. Im zweiten Stock, die erhabene Aussicht über den Rhein und den Wänden entlang liegen die Zeitungen Europas aus. Frische analoge Nahrung für den Geist bei minimaler Jahresgebühr. Seit 230 Jahren.

14.43 Uhr Dreirosenbrücke. Ein Halt in der Mitte. Dem Verdauungsschwindel nach dem rein geschlungenen Spaghettiberg Tribut zollen. Der Blick nach Südwesten in die Jurahügel. Am Gempenfuss liegt schon Schnee, die Hohe Winde leuchtet hell weiss. Davor die alte Stadt, unser Büro.

16.07 Uhr Reinacherstrasse. Sitze auf der Bank vor mir ein kleiner Tümpel mit Seerosen überwuchert. Der Park ist wohl in Vergessenheit geraten. Das macht seinen Charme aus. Durch die Äste hindurch auf der anderen Strassenseite preist ein Autohändler mit «Vorsprung durch Technik» seine Fahrzeuge, die überkommenen Ideen des vergangenen Jahrhunderts entsprungen sind.

Ich stürze mich in den anschwellenden Feierabendverkehr. Die Leimentalrunde. Münchenstein, Reinach, Therwil, Ettingen, Witterswil, Biel-Benken, Oberwil, Basel. Blutproben bei Ärzten einsammeln. Ich strebe Rekordzeit an, bin gut unterwegs. Nur wer die Ruhe der Pause kennt, kann sich dem Höhenflug der Geschwindigkeit hingeben.


ride on A#115

 

Wo bin ich? Machen Sie mit beim obigen Bilderrätsel von Velokurier Armin Biehler und gewinnen Sie ein Exemplar seines Buchs «A#115». 

Schreiben Sie eine E-Mail an mailadmin@biehler-film.org mit dem Lösungswort, Ihrem Namen und der Post-Adresse. Einsendeschluss ist Samstag, 15. Dezember 2017, der Gewinner wird persönlich benachrichtigt.

Über den Wettbewerb wird keine Korrespondenz geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Daten aller Teilnehmer werden vertraulich behandelt.