Irgendwann steht sie vor einem. Die Zukunft. Ob im Büro, auf der Redaktion, im Orchester, der Baustelle, im Krankenhaus. Im Velokurierwesen: Zugmaschine Elektrolastenrad, Anhänger Carla Cargo mit Elefantenlogo. Ein Ungetüm. Leuchtend rot, über sieben Meter Gesamtlänge. Bin losgefahren, mit grossem Respekt und 350 Kilogramm Ladung.

10.07 Uhr Kantonsspital Bruderholz, Kirschtalstrasse. Schon einiges an Akku verbraten im erstrampelten Anstieg. Paket geliefert. Unter den Augen der Lageristen auf dem Vorplatz ein waghalsiges Wendemanöver absolviert. Höchste Konzentration. Kurven sind möglich. Die Abfahrt 61,5 km/h. Bremsen und beten. Das Gefährt hält punktgenau im Stoppsack.

12.49 Uhr BVB, Klybeckstrasse 212. Ersatzteillieferung. Bin gefundenes Fressen in der Mittagspause. Bildet sich ein Auflauf um Mensch, Maschine und Anhänger. Fachmännisches Nicken: «Du hast sogar eine Auflaufbremse.» Wusste bisher nicht, dass Auflauf auch ausserhalb der Küche vorkommt.

15.18 Uhr Marionettentheater, Münsterplatz 8. Mit Schwung in den Rheinsprung. Drücken, ziehen, reissen im ersten Gang. Fliege aus dem Pedal. Abspringen, kann das Ding gerade noch am Berg sichern. Touristen schieben mich lachend hoch. Zeigen auf das Elefantenemblem. Fühle mich wie der indische Elefantenbändiger mit seinem bockenden Arbeitstier. Bergeweise Pro Innenstadt Prospekte liefern.

16.03 Uhr GameStop Basel, Gerbergasse 71. Acht Grosspakete geladen. Retourware. Blick auf den Akkustand: 6 Prozent. Dann am Steinenberg 3 Prozent liegen lassen. Drücke mich mit dem Hinweis, dass halten nicht geht, weil ich nicht mehr anfahren kann, an den Fussgängern vorbei. Mitleid. Und dann Akku leer. Viaduktstrasse, Baustelle. Der sonst immer schimpfende Mann vom Verkehrsdienst räumt mir sofort die Strasse frei.

In der Zentrale schildere ich die Begegnung mit der Zukunft. Morgen stellt sich die Nächste dem Ungetüm. Tanze dann mit meinem Starlaufvelo im Verkehr.

ride on A#115

Wo bin ich? Machen Sie mit beim obigen Bilderrätsel von Velokurier Armin Biehler und gewinnen Sie ein Exemplar seines Buchs «A#115». 

Schreiben Sie eine E-Mail an mailadmin@biehler-film.org mit dem Lösungswort, Ihrem Namen und der Post-Adresse. Einsendeschluss: Samstag,
6. Oktober 2018, der Gewinner wird persönlich benachrichtigt.

Über den Wettbewerb wird keine Korrespondenz geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Daten aller Teilnehmer werden vertraulich behandelt.