Orte an denen ich immer wieder vorbeifahre. Bis heute nicht gehalten, weder geliefert noch eingeladen. Jetzt fahre ich sie an. Eine Wunschliste.

Gedenkstätte für Flüchtlinge des zweiten Weltkrieges Inzlingerstrasse 44 Riehen. An den Gleisen im alten Bahnwärterhäuschen. Liefere Neugierde. Niemand da. Nur ein Raum mit bronzenem Relief, auf dem sich Vertriebene zu einem Spalt drängen. Nehme mit, ein mulmiges Gefühl und die Frage, ob das ein Ausgangspunkt ist, das Leben meiner Mutter zu verstehen. Sie war als Kind über ein Jahr auf der Flucht.

Sendeturm Chrischona Hohestrasse 59 Bettingen. Mit dem Starrlauf hoch. Die Aussage des Autofahrers: «Gibt auch Velos mit Gängen» ignoriert. Die Aussicht belohnt. Im Turm nochmals 150 Meter höher. Vogesen, Schwarzwald, Jura. Dahinter die Alpenkette. Hier hat das Sendebewusstsein, seine Form gefunden. Was ist der Inhalt? Aus diesen Höhen stürze ich mich in Niederungen unser alten Stadt. 

Schifflände Anlegesteg der Personenschifffahrtsgesellschaft. Während das Schiff ablegt in Richtung Tor zur Welt, steige ich auf der anderen Seite ein. Dem Birsig entlang, in die Eingeweide der Stadt. Über mir die Flaniermeile in den Steinen. Sie hat den Alltag der Armen, als das Flüsschen noch sichtbar war, beerdigt und damit auch Typhus und Cholera. Komme im Nachtigallenwäldeli ans Tageslicht. Mich blendet die Erinnerung als hier die Drämli noch Blau waren, nicht gelb.     

Movistar AG Feldbergstrasse 7. Eine Videothek. Der Streamingdienst für Alleinstehende ohne Internetbewusstsein. Sind mehr als man meint. Heinz will schon seit Jahren schliessen, doch auch dieses Jahr zieht er wieder durch. Geliefert hatte ich «Chicken Mexicaine» meinen ersten Spielfilm. Heinz fragt: «Wann kommt 'Deliver or Die' dein Velokurier Actionstreifen?».

Upps. Wird schon dunkel. Nicht auf die Uhr geschaut. Stunden, Tage, Wochen, Jahre? Habe viel eingeladen auf dem Weg der Wunschliste entlang. Das will wieder geliefert werden.  

Ride on A#115

Wo bin ich? Machen Sie mit beim obigen Bilderrätsel von Velokurier Armin Biehler und gewinnen Sie ein Exemplar seines Buchs «A#115». 

Schreiben Sie eine E-Mail an mailadmin@biehler-film.org mit dem Lösungswort, Ihrem Namen und der Post-Adresse. Einsendeschluss: Samstag, 10. März 2018, der Gewinner wird persönlich benachrichtigt.

Über den Wettbewerb wird keine Korrespondenz geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Daten aller Teilnehmer werden vertraulich behandelt.