Pilotversuch
Die ersten Poller für Basel stehen am Spalenberg

Am Donnerstagabend waren die neuen Poller oben am Spalenberg noch verpackt. Am 4. Januar werden sie in Betrieb genommen und damit der Pilotversuch für solche Polleranlagen zur Verkehrsberuhigung in Basel sein.

Merken
Drucken
Teilen
Hier sind die Poller am Spalenberg noch in Plastik eingepackt.

Hier sind die Poller am Spalenberg noch in Plastik eingepackt.

Simon Erlanger

Nun ist es endlich soweit: Am oberen Teil des Spalenbergs wird derzeit Basels erste Polleranlage installiert. Am Donnerstagabend waren die einzelnen Poller noch in Plastik eingepackt. Die Anlage wird am 4. Januar im Rahmen eines einjährigen Pilotversuchs in Betrieb genommen. Dann wird auch über Funktionsweise und Kosten des Projekts informiert.

Mit den Polleranlagen soll im Rahmen des neuen Verkehrskonzepts die Zufahrt in die «Kernzone Innerstadt» besser kontrolliert werden. Mit dem Pilotprojekt möchte man nun sehen, was eine Polleranlage überhaupt bringt und ob sie nötig ist, so Marc Keller, Sprecher des Baudepartements.

Peter Strub vom Quartierverein «Lääbe in der Innerstadt» begrüsst die Spalenberg-Poller. Seit 20 Jahren fordere der Verein solche Poller zur Verkehrsberuhigung. In anderen Städten seien solche Anlagen selbstverständlich. Nur in Basel tue man sich damit bis anhin schwer. (SE)