Milena Moser

«Die Fähigkeit, glücklich zu sein, kann man trainieren wie einen Muskel»

Hat ihren Schweizer Ballast abgeworfen und zieht in die USA: Milena Moser.

Hat ihren Schweizer Ballast abgeworfen und zieht in die USA: Milena Moser.

Auf einer Reise durch die USA verlor Milena Moser ihr Herz - und das gleich mehrfach. Am Dienstagabend liest und erzählt die Schweizer Erfolgsautorin im Volkshaus Basel.

Nach der Trennung von ihrem Ehemann findet Milena Moser: nun erst recht! Und fährt – pünktlich zu ihrem 50. Geburtstag – nach Amerika. Auf einer Reise quer durch die USA will sie sich treiben lassen, endlich tanzen lernen, eine neue Liebe und das Glück finden. Das Tanzenlernen gelingt nur halb, aber in Santa Fe passiert Milena Moser tatsächlich, was sie sucht: Sie verliert ihr Herz. Und das gleich mehrfach: an die unfassbar schöne Landschaft, an ein romantisches Häuschen und an den Verkäufer Frederic.

Doch Milena Moser muss auf die harte Tour lernen, dass glücklich zu sein gar nicht so einfach ist: Sie hat es verlernt, irgendwann zwischen der zweiten Ehe, den Kindern, dem Schreiben und dem Putzen. Sie versucht, dem Glück mit einem Plan und einer akkuraten Liste auf den Leib zu rücken. Doch: «Willst Du Gott zum Lachen bringen», besagt mein bevorzugtes Sprichwort, «dann erzähl ihr von deinen Plänen!»

Mit der Hilfe von Freunden, mit viel Humor und etwas Yoga meistert Milena Moser die Klippe der Lebensmitte und erzählt in ihrem Buch, wie sich das Glück tatsächlich finden lässt, auch wenn es anders aussieht, als sie sich das gedacht hat. (bz)

Meistgesehen

Artboard 1