Basel
Die FDP verteidigt mit Fabienne Beyerle ihren Sitz im Bürgerrat

Die Freisinnigen haben weiterhin einen Sitz im Bürgerrat: Als Nachfolgerin von Paul von Gunten wählte der Bürgergemeinderat am Dienstag Fabienne Beyerle in die Exekutive der Bürgergemeinde. Das Grüne Bündnis ging in der Kampfwahl leer aus.

Drucken
Teilen
Fabienne Beyerle ist für die FDP im Basler Bürgerrat.

Fabienne Beyerle ist für die FDP im Basler Bürgerrat.

Zur Verfügung gestellt

Fabienne Beyerle machte das Rennen bereits im ersten Wahlgang: Bei einem absoluten Mehr von 18 Stimmen erhielt die 34-jährige Lehrerin an der Berufsfachschule 20 Stimmen. Ihre Gegenkandidatin vom Grünen Bündnis, die 56-jährige Juristin Lucienne Renaud, brachte es auf 15 Stimmen. Beide Kandidatinnen sind nicht Mitglied des Bürgergemeinderats.

Fabienne Beyerle wird Nachfolgerin von Paul von Gunten. Der 1937 geborene Freisinnige war 2006 in den Bürgerrat gewählt worden und hatte letzten Dezember seinen Rücktritt per Mitte September eingereicht. Er ist Präsident der Einbürgerungskommission.

Mit der Wahl Beyerles bleibt die Zusammensetzung des Bürgerrats unverändert: Die SP hat im Gremium zwei Sitze und CVP, FDP, GLP, LDP und SVP haben je ein Mandat.

Das Grüne Bündnis stellt im Bürgergemeinderat mit fünf Sitzen die drittgrösste Deputation, ist aber als einzige Fraktion nicht in der Exekutive vertreten. Lucienne Renaud hatte schon 2011 erfolglos für die Exekutive kandidiert.

Als seinen neuen Präsidenten wählte der Bürgergemeinderat zudem Oskar Herzig (SVP). Statthalter wurde Sebastian Kölliker (SP). Neuer Bürgerratspräsident wurde Stefan Kaister (GLP), Bürgerrats-Statthalter Leonhard Burckhardt (SP).