Nichts gegen Sommerferien oder Festivalreisen, aber es gibt auch gute Gründe, zu Hause zu bleiben. Denn nicht nur in St. Gallen (wer’s schlammig mag) oder Montreux (wer es sich leisten kann) spielt die Musik, sondern auch vor unserer Haustür. Das zeigt ein Blick auf die Open-Air-Saison im Dreiland.  Diese erlebt heute mit dem Start des international besetzten Imagine Festivals ihren Auftakt, bezeichnenderweise in der Nähe des Dreiländerecks, im Basler Hafen.

Treiben lassen kann man sich als Musikfan fortan im Wochentakt: Nischenfestivals wie das eintägige Countryrock-Open-Air Riedbach in Bubendorf locken ebenso wie Grossanlässe. Das «Stimmen»-Festival erstreckt sich über Wochen und über Landesgrenzen und bringt in diesem Jahr unter anderem die furiose Sängerin Grace Jones nach Lörrach, die Mundartcombo Stiller Has nach Riehen oder die britische Indierockband Elbow nach Arlesheim.

Auf erstaunliche 21 Anlässe sind wir gekommen, als wir eine Liste mit den (uns) bekannteren Open-Airs im Grossraum Basel erstellten. Da verliert man leicht den Überblick. Welches Festival hat welche Musik zu bieten? Wir möchten Ihnen einen Überblick verschaffen. Nicht dass es dann heisst: Hätt ich doch gewusst…