Basel

Die Kultur-Bar «Zum Kuss» hat heute ihre Premiere

«Zum Kuss» in der Elisabethenanlage

«Zum Kuss» in der Elisabethenanlage

In der Basler Elisabethen-Anlage öffnet heute Abend die Kultur-Bar «Zum Kuss». Das Café befindet sich in der ehemaligen Friedhofskapelle. Diese wurde für gut eine Million Franken umgebaut.

Die 2008 abgeschlossene Umgestaltung der Elisabethenanlage erhält mit dem Parkcafé nun den passenden Schlussstein.

Betreiber der Bar ist der Basler Gastronom Markus Engeler. In dem Café soll es nebst einem Tagesmenue auch kulturelle Anlässe geben. Der Café- und Barbetrieb ist täglich bis 1 Uhr morgens und am Wochenende bis 2 Uhr geöffnet.

Der von Christ & Gantenbein Architekten geplante Umbau gibt dem ehemaligen Leichenhaus («Totehüsli») aus dem Jahre 1850 von Melchior Berri und der später daraus entstandenen Kapelle ein neues Gesicht. Der Umbau kostet 1 Million Franken. (rsn)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1