Der Zoo Basel hat keine Wölfe mehr. Das letzte Pärchen der Unterart Schwarzer Wolf musste eingeschläfert werden, wie das Portal «Prime News» und Telebasel berichten. Die beiden Tiere, Cäsar und Kleopatra, litten unter schweren Altersbeschwerden und mussten eingeschläfert werden. Dies sei einem Schild beim Gehege zu entnehmen. Neue Wölfe werde es im Zoo Basel keine mehr geben.

Diese werden künftig allerdings im Tierpark Lange Erlen zu sehen sein. Zum 150-jährigen Bestehen wird für rund vier Millionen Franken eine neue, 5000 Quadratmeter grossen Wolfsanlage gebaut. Carlos Methner, Präsident des Erlen-Vereins, hoffte anlässlich der damaligen Medienkonferenz, dass mit dem Jubiläum in zwei Jahren der Grundstein für die Wolfsanlage gelegt werden kann. Der Zolli hatte bereits damals angekündigt, nach dem Tod der beiden noch lebenden kanadischen Wölfe keine mehr halten zu wollen.