Öffentlicher Verkehr
Die «modernste Tramflotte Europas» kommt früher als geplant

Bereits in 5 Jahren sollen alle 60 neuen Niederflur-Trams durch Basel fahren. Die Basler Verkehrsbetriebe (BVB) konnten mit der Herstellerfirma Bombardier eine schnellere Produktion aushandeln.

Drucken
Teilen
Flexity Basel: Das neue Tram der BVB Basler Verkehrs-Betriebe
12 Bilder
Flexity Basel: Das neue Tram der BVB Basler Verkehrs-Betriebe
Flexity Basel: Das neue Tram der BVB Basler Verkehrs-Betriebe
Flexity Basel: Das neue Tram der BVB Basler Verkehrs-Betriebe
Flexity Basel: Das neue Tram der BVB Basler Verkehrs-Betriebe
Flexity Basel: Das neue Tram der BVB Basler Verkehrs-Betriebe
Flexity Basel: Das neue Tram der BVB Basler Verkehrs-Betriebe
Flexity Basel: Das neue Tram der BVB Basler Verkehrs-Betriebe
Flexity Basel: Das neue Tram der BVB Basler Verkehrs-Betriebe
Flexity Basel: Das neue Tram der BVB Basler Verkehrs-Betriebe
Flexity Basel: Das neue Tram der BVB Basler Verkehrs-Betriebe
Flexity Basel: Das neue Tram der BVB Basler Verkehrs-Betriebe

Flexity Basel: Das neue Tram der BVB Basler Verkehrs-Betriebe

Zur Verfügung gestellt

Die BVB erneuert ihre Tramflotte. Mit den neuen Flexity-Trams von Bombardier haben die Basler Verkehrsbetriebe (BVB) bereits die Trams der Zukunft bestellt. Nun konnten die Basler mit Bombardier eine raschere Produktion aushandeln. Gemäss «Basler Zeitung» sollen bereits in fünf Jahren die 60 neuen Niederflur-Wagen durch Basel fahren.

Geplant war die Einführung der Flexity über einen Zeitraum von zehn Jahren. Verwaltungsratspräsident Martin Gudenrath war mit dieser Zeitspanne jedoch unzufrieden. Er setzte sich für die Beschleunigung des Verfahrens ein. Mit Erfolg. 2017 soll «die modernste Tramflotte Europas» durch Basel rollen. (zam)