Flugzeugcrash in Deutschland

Die Schweizer Opfer sind ein Basler Pilot (61) und sein Flugschüler (48): «Es ist ein schreckliches Ereignis»

Die Rettungskräfte sind zur Stunde noch immer mit der Spurensuche in Oberhausen-Rheinhausen beschäftigt. Dort war gestern ein Basler Kleinflugzeug mit einem Helikopter zusammengestossen. Ein Zeuge will den Zusammenstoss gesehen haben.

Die Deutschen Rettungskräfte haben nach der Flugtragödie in Oberhausen-Rheinhausen nahe Philippsburg und Karlsruhe die ganze Nacht durchgearbeitet. Fast 250 Beamte und Helfer waren im Einsatz, wie der SWR berichtet. Darunter seien 120 Polizisten und 52 Feuerwehrleute. Die Einsatzkräfte wurden von 20 Notfallseelsorgern unterstützt. Zur Zeit dauert die Sicherung der Unfallstelle an.

"Es ist ein schreckliches Ereignis, man kann das noch gar nicht einschätzen", sagte der Bürgermeister der Gemeinde Oberhausen-Rheinhausen, Martin Büchner, dem SWR. Seine Gemeinde liegt nur etwa 500 Meter von der Unglücksstelle entfernt.

Einsatz-Report24 - Crash von Basler Flugzeug mit Helikopter in Deutschland

Bekannt ist: Am Dienstagnachmittag sind beim Zusammenstoss eines Kleinflugzeugs der Basler Flugschule mit einem Helikopter in Philippsburg vier Menschen ums Leben gekommen. Die Badische Zeitung berichtet von vier toten Männern. 

Beim Helikopter handelt es sich gemäss der Badischen Zeitung um einen Rettungshubschrauber der Deutschen Luftrettung. Beim Kleinflugzeug um ein Sportflugzeug. Der Helikopter sei auf einem Trainingsflug gewesen. Bei den Toten handle es sich um die beiden Piloten des Helikopters und um die Insassen des Basler Flugzeugs. 

Karte der Region Philippsburg bei Karlsruhe mit der ungefähren Absturzstelle.

Karte der Region Philippsburg bei Karlsruhe mit der ungefähren Absturzstelle.

Oberhausen-Rheinhausen liegt im Norden des Landkreises Karlsruhe, es leben dort ungefähr 9400 Menschen. Das benachbarte Philippsburg ist als Standort eines Atomkraftwerks bekannt. Die Stadt hat mehr als 13'000 Einwohner.

Die Absturzstelle liegt zwischen dem Erlichsee und der Gemeinde Oberhausen-Rheinhausen und dem Kernkraftwerk Philippsburg. Auch ein Kieswerk liegt in der Nähe.

Die Ursache für das Unglück ist noch unklar. Der Polizeieinsatzleiter Gerhard Heck berichtete dem SWR von einem Zeugen, der aussagte, dass das Basler Flugzeug unmittelbar vor der Kollision aus der Wolkendecke aufgetaucht sei.

Weil weder der Hubschrauber noch das Kleinflugzeug über eine Blackbox verfügen, gestaltet sich die Aufklärung schwierig.

Die Flugschule Basel ist beim Flughafen Mulhouse beheimatet. Ihre Flotte besteht aus acht Flugzeugen. Es handelt sich um einmotorige Flugzeuge.

Beim abgestürzten Flugzeug handelt es sich wohl um eine Piper.

Beim abgestürzten Flugzeug handelt es sich wohl um eine Piper.

Bei den vier Menschen, die am Dienstag bei der Kollision eines Sportflugzeuges und eines Rettungshelikopters in Deutschland starben, handelt es sich um zwei Schweizer und zwei Deutsche. Dies teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Mittwoch mit.

Das Kleinflugzeug war besetzt mit einem 61 Jahre alten Piloten und seinem 48 Jahre alten Flugschüler aus der Schweiz. Im Helikopter sassen der aus Bayern stammende 46 Jahre alte Pilot sowie sein 27 Jahre alter Co-Pilot, der ebenfalls aus Bayern kam.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1