NLB
Die Sharks haben bei Leader Visp keine Chance

Der EHC Basel muss ohne Punkte wieder aus dem Wallis abreisen. Die Visper legten einen furiosen Start hin und lagen bereits nach 20 Minuten 4:0 in Führung. Am Ende stand es 7:2 für die Wallisser.

Merken
Drucken
Teilen
Tassilo Schwarz vom EHC Basel

Tassilo Schwarz vom EHC Basel

EHCB

Visp machte mit Basel kurzen Prozess. Bereits im Startdrittel legten die Walliser gegen den Vorletzten ein 4:0 vor. Bei Visp bestätigte die Linie mit Alain Brunold, Tomas Dolana und Luca Triulzi mit drei von vier Toren im Startdrittel ihre beeindruckende Frühform.

Der NLB-Meister dominierte die Gäste auch im Mitteldrittel und gewann dieses mit 3:1. Wittwer erzielte das zwischenzeitliche 5:1 für die Basler.

Im letzten Drittel schalteten die Gastgeber einen Gang zurück und die Sharks betrieben durch Schirjajew noch etwas Resultatkosmetik zum 7:2-Schlussstand. Am Dienstag haben die Basler die Chance auf einen Punktgewinn, wenn sie den HC La Chaux-de-Fonds in der St. Jakobarena empfangen.