Riehen
Die Unterführung im Bahnhof Riehen wird saniert

Die Benutzerfreundlichkeit der Unterführung des Riehener Bahnhofs war schon länger ein Sorgenkind des Kantons. Nun hat man sich dieser Problematik angenommen und beginnt Mitte März mit der Sanierung.

Merken
Drucken
Teilen
Der Riehener Bahnhof wird saniert

Der Riehener Bahnhof wird saniert

www.bs.ch

Beim Gang durch die Unterführung des Bahnhofs Riehen sticht einem sofort ins Auge, dass die Betonfugen alt und dadurch undicht sind. Bei starken Regenfällen ist der Boden regelmässig nass, wodurch eine erhöhte Rutschgefahr entsteht.

Auch Graffitis sind ein Problem

Dazu kommen weitere kleinere Schäden, welche saniert werden müssen. Auch die schwache Beleuchtung und die dunkeln Graffitis sind dem Gemeinderat ein Dorn im Auge.

Die neue Unterführung soll durch einen hellen, einladenen Farbton auftreten und zudem durch einen Graffitischutz vor Unreinigungen bewahrt werden.

Nur wenig Einschränkungen für Fussgänger

Die Arbeiten beginnen am 12. März 2012 und sind voraussichtlich Ende April abgeschlossen.

Während dieser Zeit ist die Unterführung mit wenigen, kurzzeitigen Ausnahmen für Fussgänger nutzbar. Die Unterführung muss während wenigen, kurzen Zeiten auch total gesperrt werden.

In diesen wenigen Fällen wird dies durch entsprechende Hinweisschilder bekannt gemacht (Umleitung via Schmiedgasse). (agt)