Schifffahrt

Direktor der Schweizerischen Rheinhäfen tritt zurück

Tritt per Ende 2020 aus Altersgründen zurück: Hans-Peter Hadorn, Direktor der Schweizerischen Rheinhäfen.

Tritt per Ende 2020 aus Altersgründen zurück: Hans-Peter Hadorn, Direktor der Schweizerischen Rheinhäfen.

Der langjährige Direktor der Schweizerischen Rheinhäfen, Hans-Peter Hadorn, tritt per Ende 2020 aus Altersgründen zurück. Die Suche nach einer Nachfolge ist angelaufen.

Hadorn trat vor 15 Jahren die Leitung des Basler Rheinhafens an und war massgeblich an der Zusammenlegung der ehemaligen Rheinschifffahrtsdirektion Basel und der Rheinhäfen Baselland beteiligt, wie einer Mitteilung vom Mittwoch zu entnehmen ist. Er übernahm am 1. Januar 2008 die Funktion als Direktor der neu geschaffenen Schweizerischen Rheinhäfen.

Auf internationaler Ebene nahm Hadorn den Angaben nach als Kommissar der Zentralkommission für die Rheinschifffahrt (ZKR) sowie als Vizepräsident des Europäischen Verbandes der Binnenhäfen (EFIP) die Interessen der Schweiz und der Binnenschifffahrt wahr. Dabei sei die trinationale Zusammenarbeit mit den deutschen und französischen Nachbarhäfen am Oberrhein ein Schwerpunkt seiner Tätigkeit gewesen, heisst es weiter.

In den kommenden Tagen soll die Nachfolge Hadorns öffentlich ausgeschrieben werden. Bereits Ende 2019 trat der Verwaltungsratspräsident und ehemalige SBB-Chef Benedikt Weibel ab. Er war wie Hadorn seit Gründung der Schweizerischen Rheinhäfen im Amt.

Meistgesehen

Artboard 1