Buchvernissage
«Doorum Basel»: Die Stadt feiert einen neuen Bildband

Das Fotobuch «Doorum Basel» wurde an der gestrigen Vernissage mit viel Prominenz gewürdigt.

Mélanie Honegger
Drucken
Teilen
Eindrücke von der Buchvernissage «Doorum Basel»
6 Bilder
Bettina Schelker, Musikerin.
Colette Greder, Schauspielerin.
Erik Julliard, Leiter Basel Tattoo.
Fetch aka Joel Gernet, Musiker.
Raphael Blechschmidt, Modeschöpfer.

Eindrücke von der Buchvernissage «Doorum Basel»

«Ein prachtvoller Bildband, ein sensationelles Buch»: Verleger Alfred Rüdisühli fand an der gestrigen Vernissage im Basler Waisenhaus nur die besten Worte für das Fotobuch «Doorum Basel»: «Einem Basler geht das Herz auf, wenn er sich dieses Buch ansieht.»

Nach über zwei Jahren Arbeit ist der Bildband von Fotograf Georgios Kefalas und Dramaturgin Ana Castaño Almendral nun vollendet. Die Erleichterung der Autoren über die Veröffentlichung des Buches war offensichtlich. «Es fällt uns beiden ein riesiger Stein vom Herzen», sagte Kefalas sichtlich bewegt.

Unter den Gästen waren auch zahlreiche der Basler Persönlichkeiten, die der Fotograf an deren Lieblingsorten fotografiert hatte. Einer der Porträtierten ist Raphael Blechschmidt. «Es war eine schöne Erfahrung, Teil dieses Projekts zu sein», erzählt der Couturier. «Besonders gut gefällt mir, dass die Personen selbst auswählen konnten, wo sie abgebildet werden. Das schafft eine persönliche Komponente.»

Auch Fährimaa Jacques Thurneysen blickt mit Freude auf die Entstehung des Buches zurück: «Ich fand dieses Projekt von Anfang an unterstützungswürdig. Es ist sehr baslerisch – in all seinen Facetten.»

Zur Website

Aktuelle Nachrichten