Verkehr
Durchgangsverkehr in Riehen hat um 45 Prozent abgenommen

Das Basler Bau- und Verkehrsdepartement vermeldet markant weniger Durchgangsverkehr in Riehen.

Drucken
Teilen
Weniger Autos fahren durch Riehen.

Weniger Autos fahren durch Riehen.

Kenneth Nars

Der Durchgangsverkehr von Lörrach nach Basel hat im Vergleich zu vor Beginn der Erneuerung der Achse Basel – Riehen Grenze um 45 Prozent abgenommen. Dies teilte das Basler Bau- und Verkehrsdepartement am Donnerstag mit. Die Abnahme sei das Ergebnis der regelmässigen Verkehrserhebungen, welche durchgeführt würden, um den Verkehr auf der Umleitungsroute zu kennen.

Die Verkehrszählung vom März 2018 hat schliesslich aufgezeigt, dass die seit Januar 2017 eingerichtete Umfahrung über die Zollfreistrasse «ihre Wirkung voll entfaltet», heisst es in der Mitteilung. Der Durchgangsverkehr an der Messstelle Riehen-Grenze in Richtung Basel habe sich im Vergleich zur Situation vor Baubeginn fast halbiert.

Es ist davon auszugehen, dass 45 Prozent des Durchgangsverkehrs entweder über die Zollfreistrasse oder die A98 fliesst. Gegenüber der Messperiode im Frühjahr 2017 hat der Verkehr aus Richtung Lörrach nochmals um rund 10 Prozent abgenommen.

Der verbleibende Verkehr fliesst über die eingerichtete Umfahrungsroute. Die Mehrbelastung auf der Route hat sich durch die Verkehrsabnahme im Vergleich zur Messperiode 2017 ein wenig entspannt.

Aktuelle Nachrichten