Das Leben soll kein Ponyhof sein? Für die Rheingasse gilt das nicht. Dort ist das Leben ein Ponyhof! Und zwar doppelt: Die Verantwortlichen der Robi-Spiel-Aktionen ergänzen ihr Kinderangebot in der diesjährigen Adventsgasse um Ponys. Ziel ist es, die Kleinen spielerisch vom «Märchenwald» am Lindenberg in die Weihnachtsgasse zu führen. Dort gibt es den Circus Maus und den Minicirc und viel Glühwein, Raclette und Exotisches für die Grossen.

Auch sonst sieht es so aus, als stünden Adventsgasse-Initiator Tino Krattiger und seinem Team Zustände fast wie auf einem Ponyhof bevor. Die Anwohner, die im vergangenen Jahr noch klagten, sind plötzlich guter Dinge. «Wir haben vor, bald zusammen bei Miguel Engewald im Wohnwagen zu essen», sagt Germaine Eze von der IG Anwohner Rheingasse. Ein solches Vorhaben wäre bis vor kurzem undenkbar gewesen. Doch die Stimmung hat gedreht, wie auch ein Augenschein in der Gasse zeigt. Da mahnt ein einst besorgter Anwohner Tino Krattiger im Vorbeigehen, das Weihnachtsbäumchen vor seinem Haus zu beleuchten. «Damit das ja nicht vergessen geht», sagt er fröhlich.

Streller eröffnet Gasse mit Bier

Nachdem sich Anwohner bei der Premiere vor einem Jahr durch Feuerschalen und Fleischgeruch belästigt fühlten, bat die IG Rheingasse die ähnlich klingende, aber gegenteilig orientierte IG Anwohner Rheingasse an einen Tisch. Heraus kamen Kompromisse und zufriedene IG-Mitglieder auf beiden Seiten. «Wir haben einen Konsens gefunden», sagt Germaine Eze, weshalb ihre IG auf Einsprachen verzichtet habe.

Deko-Feuerschalen werden diesmal genauso fehlen wie Fleisch, das stundenlang gegart werden muss. Dafür kommen sechs neue Standbetreiber dazu, womit die Gasse auf 20 Stände mit Kulinarischem anwächst. Weiter finden etliche Veranstaltungen statt und es besteht erneut die Möglichkeit, den eigenen Weihnachtsbaum dort zu kaufen.

Die Brauerei Fischerstube wartet zur Eröffnung der Adventsgasse am Dienstag mit Prominenz auf: Um 18 Uhr sticht FCB-Legende Marco Streller im Hof des Amtes für Wirtschaft und Arbeit bei der Fischerstube das erste Fass des Ueli Festbieres an. Dort wird auch die einzige Feuerschale stehen, allerdings nicht zu Dekozwecken, sondern damit die Kleinen Schlangenbrot backen können.

Adväntsgass: 29.11. bis 23.12., 18h bis 21.30h. Kinderprogramm: Mi bis Fr, 13.30h bis 19h und Sa/So 11h bis 19h.