Basel
Ehepaar geht mit mehreren 10'000 Franken aus Bank – Diebinnen klauen alles

Ein Ehepaar ist in Basel zwei Trickdiebinnen auf den Leim gegangen: Sie bezogen in einer Bank mehrere 10000 Franken und wurden dann in ein Gespräche verwickelt. Das Bargeld war danach weg. Die Polizei gibt nun Tipps.

Merken
Drucken
Teilen
Trickdiebinnen klauen einem Ehepaar mehrere 10000 Franken (Symbolbild).

Trickdiebinnen klauen einem Ehepaar mehrere 10000 Franken (Symbolbild).

Keystone

Zwei unbekannte Frauen haben einem Ehepaar in Basel am Donnerstag um 11.30 Uhr das gesamte Bargeld abgenommen: Das Paar hat in einer Bank beim Bankenplatz Bargeld von mehreren 10'000 Franken bezogen und in ihren Rucksack verstaut. Beim Billettautomaten im Parkhaus Elisabethen wurden die beiden in ein Gespräch verwickelt. Während das Ehepaar der einen unbekannten Frau Auskunft gab, stiehlt die andere Unbekannte alles Geld aus dem Rucksack. Dies bemerkte das Ehepaar erst, als sie beim Einsteigen in den Wagen den geöffneten Rucksack sahen.

Gesucht werden von der Staatsanwaltschaft Basel-Stadt folgende Personen: Die erste unbekannte Frau ist rund 25 Jahre alt, ca. 165 cm gross, schlank, rund 55 Kilo schwer, hat dunkelbraune lange Haare. Sie trug eine hellbraune Wollmütze, braune Jacke, weisse Hose, weisse Schuhe, schwarz/graue Umhängetasche und sprach gebrochen Englisch Die zweite unbekannte Frau ist rund 25 Jahre alt, ca. 165 cm gross, schlank und rund 55 Kilo schwer mit dunkelbraunen langen Haare. Sie trug ein violett/weiss kariertes Hemd, schwarzer Pullover, Bluejeans, schwarze Schuhe und eine Umhängetasche mit goldenem Pailletten.

Wer Hinweise zum Vorfall machen kann, setzt sich mit der Kriminalpolizei Basel-Stadt, Telefon 061 267 71 11, in Verbindung oder kontaktiert die nächste Polizeiwache.

Die Staatsanwaltschaft empfiehlt, sich beim Bezug von Bargeld umzusehen. Man solle darauf achten, ob man nach einem Bargeldbezug verfolgt werde. Man soll sich nicht in unerwartete Gespräche verwickeln lassen und auf sein Bargeld achten. (fam)