Raub
Ein 65-jähriger Mann wurde Opfer eines Raubes

Heute morgen früh, gegen 0530 Uhr, wurde im Rappoltshof in Basel ein 65- jähriger Mann Opfer eines Raubes. Dabei wurde er leicht verletzt. Ein Unbekannter ging das Opfer um eine Zigarette an und schlug ihm plötzlich die Faust ins Gesicht.

Drucken
Teilen
Nach einem Schlag ins Gesicht raubte der Täter dem Opfer sein Portemonnaie. (Symbolbild)

Nach einem Schlag ins Gesicht raubte der Täter dem Opfer sein Portemonnaie. (Symbolbild)

Keystone

Die bisherigen Ermittlungen der Kriminalpolizei ergaben, dass ein Unbekannter den 65- Jährigen um eine Zigarette anging. Als dieser erklärte, nicht zu rauchen, fragte der Unbekannte nach Wechselgeld.

Plötzlich schlug ihm der Mann die Faust ins Gesicht, sodass der 65- Jährige zu Boden stürzte. Anschliessend raubte ihm der Täter sein Portemonnaie und stieg in ein wartendes Fahrzeug mit französischen Kontrollschildern ein, in welchem sich zwei bis drei Personen befanden.

Die Täter flüchteten in Richtung Claramatte. Durch die Polizei musste das Opfer in die Notfallstation eingewiesen werden. Eine sofortige Fahndung blieb erfolglos.

Gesucht werden: Unbekannter, ca. 20-22 Jahre alt, ca. 180 cm gross, schlank, trug Schnauz, sprach gebrochen
Deutsch mit französischem Akzent. Einer der Fahrzeuginsassen wird als korpulent beschrieben. Die Täter fuhren einen dunklen Personenwagen mit französischen Kontrollschildern, beginnend mit den Buchstaben AZ.

Aktuelle Nachrichten