Das geplante Münsterbistro samt Tourismusinformation am Münsterplatz kommt nicht vom Fleck. Eigentlich hätte das Café bereits im vergangenen Herbst eröffnen sollen, doch aufgrund enger Rahmenbedingungen fand die Vermieterin Immobilien Basel-Stadt (IBS) keinen Pächter. Unter anderem wäre der Betreiber verpflichtet gewesen, das Bistro auch sonntags zu öffnen, und werktags bereits ab 7 Uhr.

IBS-Sprecherin Barbara Neidhart sagte zu Beginn des Jahres 2018 zur bz, man sei daran, die Rahmenbedingungen zu analysieren und anzupassen. Beerdigt sei das Projekt «in keinem Falle».

Mehr als ein Jahr ist seither vergangen, getan hat sich indes nichts. Ein Insider gibt an, IBS bereite derzeit eine erneute Ausschreibung für Betreiber vor. Bestätigt ist das aber nicht: Die Medienstelle von IBS war am Dienstag für eine Stellungnahme nicht erreichbar.