Pizza und Pasta

Ein Italiener mit grosser Verspätung: «Capo» eröffnet an der Grünpfahlgasse

Der Capo an der Grünpfahlgasse eröffnet am Samstag.

Der Capo an der Grünpfahlgasse eröffnet am Samstag.

Am Samstag kommt in der Innenstadt ein weiteres italienisches Restaurant dazu. Dann eröffnet der «Capo» an der Grünpfahlgasse – dort, wo man jahrelang im «Caveau» Wein kredenzen konnte. Ab 17. August werden hier neapolitanisch inspirierte Pizzen aus dem Holzofen und Pasta aus dem Topf serviert, kündete die Wyniger-Gruppe von Gastrounternehmer Raphael Wyniger im Winter an.

Damals hiess es, Eröffnung sei am 1. Juni 2019. Warum es zu dieser neuerlichen Verzögerung kam – eigentlich hatte Wyniger das Restaurant bereits im vergangenen Winter eröffnen wollen –, bleibt eine nebulöse Sache. Christoph Widmer, Sprecher der Gruppe, verweist auf Anfrage an die Hauseigentümerin, die Pax-Versicherung.

Am Dienstag sah Dominik Hess, der Leiter der Immobilienbewirtschaftung, sich ausserstande, die Anfrage, die vom Juli datiert, zu beantworten: Der Medienverantwortliche sei derzeit nicht erreichbar. Die bz weiss: Das Haus musste von Grund auf saniert werden, nachdem es jahrelang keine Renovationen erfahren hatte.

Nun ist es aber soweit. Einfach wird es der «Capo» indes nicht haben. Die Italo-Gastronomie ist in der Stadt bereits sehr gut vertreten. Etwa mit dem jungen, modernen Konzept «Vito». Das Herzstück auch hier: Pizza.

Autorin

Rahel Koerfgen

Rahel  Koerfgen

Meistgesehen

Artboard 1