Am Samstag kommt in der Innenstadt ein weiteres italienisches Restaurant dazu. Dann eröffnet der «Capo» an der Grünpfahlgasse – dort, wo man jahrelang im «Caveau» Wein kredenzen konnte. Ab 17. August werden hier neapolitanisch inspirierte Pizzen aus dem Holzofen und Pasta aus dem Topf serviert, kündete die Wyniger-Gruppe von Gastrounternehmer Raphael Wyniger im Winter an.

Damals hiess es, Eröffnung sei am 1. Juni 2019. Warum es zu dieser neuerlichen Verzögerung kam – eigentlich hatte Wyniger das Restaurant bereits im vergangenen Winter eröffnen wollen –, bleibt eine nebulöse Sache. Christoph Widmer, Sprecher der Gruppe, verweist auf Anfrage an die Hauseigentümerin, die Pax-Versicherung.

Am Dienstag sah Dominik Hess, der Leiter der Immobilienbewirtschaftung, sich ausserstande, die Anfrage, die vom Juli datiert, zu beantworten: Der Medienverantwortliche sei derzeit nicht erreichbar. Die bz weiss: Das Haus musste von Grund auf saniert werden, nachdem es jahrelang keine Renovationen erfahren hatte.

Nun ist es aber soweit. Einfach wird es der «Capo» indes nicht haben. Die Italo-Gastronomie ist in der Stadt bereits sehr gut vertreten. Etwa mit dem jungen, modernen Konzept «Vito». Das Herzstück auch hier: Pizza.