Wie Basel-Tourismus an der Medienkonferenz am 13. Februar mitteilte, sind die Übernachtungen allgemein in Basel im November 2016 im Gegensatz zum Vorjahr 2015 um 4,3 Prozent gestiegen.

Seit 2006/2007 nehmen auch die Zimmerbuchungen in Basler Hotels für eine einzelne Übernachtung markant zu. So verzeichnet Basel-Tourismus in den letzten zehn Jahren einen Anstieg dieses Segmentes des Tourismusmarktfeldes von 1 Prozent auf etwa 4 Prozent. Dieses Segment, das den Flugverkehr und Charterabflüge beinhaltet, betrifft die Crew-Mitglieder der einzelnen Fluggesellschaften und die Gäste, die Früh-Flüge ab dem Euro Airport Basel/Mulhouse wahrnehmen müssen. Dies sind vermehrt auch Schweizer Gäste aus weiter entfernten Kantonen, die aufgrund der frühen Abflugzeiten, keine Bahnverbindungen haben oder diese zu knapp sind. Deshalb übernachten sie seit einigen Jahren vermehrt eine Nacht in der Stadt Basel .

Vor allem das Airport Hotel Basel spürt seit 2009 eine interessante Entwicklung im Zahlenbereich der Ein-Nacht-Übernachtungen, wie Jan Pittasch bestätigt. (bz)