„Auf einmal stieg eine schwarze Rauchsäule in den Himmel. Bald darauf eine zweite. Die Flammen schlugen aus dem Dach. Der Rauch wurde bald weiss“, erzählt ein Augenzeuge. Er hat den Brand von Anfang an beobachtet.

Kurz nach 13.30 Uhr brach auf der Unispital-Baustelle zwischen dem Klinikum 1 und dem Klinikum 2 ein Brand aus. Feuerwehr, Sanität und Polizei waren rasch vor Ort und sperrten den Bereich ab. Ein Bauarbeiter wurde mit einer Rauchgasvergiftung ins Spital eingeliefert. Seine rund 90 Arbeitskollegen blieben unverletzt. Auch Patienten waren keine betroffen.

Ursache Schweissarbeiten 

Die Brandursache ist noch unklar, wie Peter Gill von der Staatsanwaltschaft sagt. "Es ist jedoch davon auszugehen, dass der Brand wegen der Schweissarbeiten auf dem Dach ausbrach." In Riehen und dem Gundeli-Quartier brannten kürzlich aus diesem Grund zwei Baustellen.

Über die Schäden im Rohbau-Gebäude ist noch nichts bekannt. Der Bau mit dem neuen Operationssaal wird den Betrieb voraussichtlich kommendes Jahr aufnehmen.